Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

27.01.2021

POL-EŁódź

POL-SWisła

26.01.2021

CZE-THrádek ve Slezsku

CZE-LHejnice

CZE-HPolice nad Metují

CZE-LPulečný

CZE-LBedřichov

POL-KTarnów

SLORavne na Koroškem

POL-DSzczawno-Zdrój

24.01.2021

GER-BWFeldberg

GER-HEArborn

AUT-STVeitsch   NEW!

23.01.2021

GER-SNFalkenstein (Vogtland)

GER-BWSchopfloch

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



RUSRUS-UralKhanty-Mansiysk Ха́нты-Манси́йск

Daten | Geschichte | Links | Karte | Kommentare

.

Tramplin:

K-Punkt: 120 m
K-Punkt: 95 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: ja
Baujahr: 2004
Status: Projekt nicht realisiert
Koordinaten: 60.982768, 69.03285 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die Öl-Stadt Chanty-Mansijsk am Irtysch ist mit 80.000 Einwohnern nicht nur der Verwaltungssitz des Autonomen Kreises der Chanten und Mansen/Jugra, sondern auch Russlands Baithlon-Hochburg. Die Biathlon-Weltmeisterschaften fanden dort 2003 und 2011 statt.
Im Zuge des russischen Skisprung- und Schanzenbau-Förderprogramms entwarf der deutsche Architekt Werner Schertel 2004 auch die Pläne zum Bau einer Weltcup-tauglichen Skisprunganlage mit K120 und K95. Das Projekt wurde allerdings nicht realisiert.

nach oben

Links:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2021
www.skisprungschanzen.com