Aktuelle Neuigkeiten:

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

13.11.2018

POL-DDuszniki-Zdrój

POL-DDuszniki-Zdrój

GER-BBBad Freienwalde

12.11.2018

GER-BYFüssen

11.11.2018

POL-RMielec   NEW!

AUT-TBreitenwang

AUT-TBreitenwang

10.11.2018

AUT-TStams

09.11.2018

AUT-TInnsbruck

08.11.2018

NOR-04Elverum

NOR-02Dal

SUIGoldau

AUT-TAbsam

07.11.2018

POL-RZagórz

AUT-TMayrhofen

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



RUSEkaterinburg Екатеринбург

Uktus

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Artikel | Kommentare

.

Tramplin Sverdlovsk:

K-Punkt: 90 m
Männer Winter Schanzenrekord: 93,0 m (Dimitry Ipatov RUS, 29.12.2001)
Turmhöhe: 43 m
Baujahr: 1966
Genutzt bis: 1991
Jahr des Abbruchs: 2013
Status: abgerissen
K-Punkt: 40 m
Status: abgerissen

Tramplin:

K-Punkt: 20 m
Baujahr: 2012
Status: in Betrieb
Matten: ja
Baujahr: 1966
Weitere Schanzen: K30, K15
Status: außer Betrieb
Matten: nein
Verein: SC Uktus

nach oben

Geschichte:

Der Uktus-Schanzenkomplex in Jekaterinburg wurde 1966 erbaut. Mittlerweilen sind die Schanzen allesamt ziemlich verfallen und die große K120 kann gar nicht mehr besprungen werden. Nichtsdestotrotz gibt es noch eine stattliche Zahl junger Springer, die beim SC Uktus ausgebildet werden.
Die kleinen Schanzen K30 und K15 sollten im Sommer 2010 renoviert werden und der Bau einer komplett neuen Schanzenanlage war angedacht, jedoch fehlen dafür die finaziellen Mittel. So erscheint die Umsetung des Bauprojekts des deutschen Schanzenarchitekten Werner Schertel aus Warmensteinach mit K120 (HS 134), K95 (HS 106) und Sprungstadion eher fraglich.
Mittlerweilen sind die Schanzen so marode, dass eine akute Einsturzgefahr des stählernen Anlaufturmes der K120 besteht.
Im November 2012 wurde zumindest eine neue K20-Trainingsschanze für die Junioren eingeweiht.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Artikel:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
3)   skisprungschanzen.com   schrieb am 18.03.2012 um 13:02:

Schanzenprojekt Khanty-Mansiysk

Danke für den Hinweis Marvin! Ich kenne die Entwürfe schon, aber sicherlich hast du recht, dass das "Projekt" mit aufgenommen werden sollte, auch wenn die Umsetzung wohl nicht sehr wahrscheinlich ist...

2)   Marvin   schrieb am 18.03.2012 um 11:26:

Hinzufuegen zum Kommentar:"Schanze in Chanty Mansiysk"

Die Bilder und Entwuerfe sind unter http://www.architekt-schertel.de/skisprungschanzen-chanty-mansiysk.htl

1)   Marvin   schrieb am 18.03.2012 um 11:22:

Schanze in Chanty Mansiysk

Es gibt Plaene fuer einen Schanzenbau in Chanty Mansiysk,und zwar auch von den Architekten "Schertel" ,deshalb sollte ihr auch eine Seite ueber die Schanze dort machen.Die Bilder und Entwuerfe sind unter

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com