Aktuelle Neuigkeiten:

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

25.02.2020

SWEHede

SWEHällestad

SWEGöteborg

SWEGöteborg

23.02.2020

SWEGnarp

SWEFilipstad

SWEFalun

SWEFalun

SWEFalun

SWEFagersta

SWEDals Långed

SWEArvika

CZE-PDomažlice   NEW!

FIN-ESHelsinki   NEW!

18.02.2020

NOR-16Orkdal

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



ROUPoiana Brașov

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Trambulină:

K-Punkt: 60 m
Männer Winter Schanzenrekord: 69,0 m (Pauli Vainio FIN, 07.02.1951, UNI)
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1925
Umbauten: 1950
Genutzt bis: ca. 1975
Status: abgerissen
Verein: CS Dinamo Brașov

nach oben

Geschichte:

Ungefähr 10 km süd-westlich von Brașov existierte in Poiana schon Mitte der 1920er Jahre die erste Sprungschanze. In den 30er Jahren vergrößert, wurde die Schanze nach dem 2. Weltkrieg wieder neu zur 60-Meter-Schanze ausgebaut. 1951 fand dort ein internationaler Studentenwettkampf statt, den der Finne Pauli Vainio gewann. Später übernahm der Brașover Skiclub Dinamo die Unterhaltung und Nutzung. Rumänische Meisterschaften und internationale Sprungläufe wurden durchgeführt. Infolge Baufälligkeit des Holzanlaufturmes wurde die Schanze wohl in den 70er Jahren stillgelegt.

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com