Aktuelle Neuigkeiten:

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

09.12.2019

UKRVerkhovyna

SWESollentuna

PRKSamjiyŏn   NEW!

UKRSlavske

UKRLviv

08.12.2019

FIN-LSSuolahti

FIN-OLTaivalkoski

RUSMoskva

AUT-SSchwarzach im Pongau

USA-MINegaunee   NEW!

GER-SNJohanngeorgenstadt

GER-BWMehrstetten

DANSøllerød

ITATarvisio

KORPyeongChang

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



ROUBorşa

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Trambulină Tintina:

K-Punkt: 110 m
Männer Winter Schanzenrekord: 118,0 m (Florin Spulber ROU, 14.03.1999, N-ROU)
Baujahr: 1981
Genutzt bis: 2003
K110 (1981-2003)K88 (1942-1981)

Trambulină Tintina:

K-Punkt: 75 m
Weitere Schanzen: K30
Status: Projekt nicht realisiert
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: außer Betrieb

nach oben

Geschichte:

Die erste Schanze in Borşa wurde bereits zu Zeiten der Österreich-Ungarischen k.u.k. Monarchie erbaut, doch erst nach dem zweiten Weltkrieg entstand eine wettkampftaugliche Anlage, die die größte Rumäniens war und zu nationalen und internationalen (Ostblock-) Springen herangezogen wurde.
Die Schanze wurde 1983 von der FIS zertifiziert und zwei Jahre später stellte der Pole Bogdan Zwijacz einen Schanzenrekord von 113 Metern auf. Ende der 80er Jahre begann man mit dem Bau zweier Trainingsschanzen K75 und K30, diese wurden jedoch aufgrund der politischen Wende 1989 nie fertig gestellt.
Auch um die Tintina-Großschanze wurde es still in den 1990er Jahren und so dauerte es bis 1999, ehe wieder rumänischen Meisterschaften in Borşa statt fanden. Dabei egalisierte Florin Spulber die Schanzenrekordweite von 118 m und stellte einen neuen rumänischen Rekord auf. Bis 2003 fanden dann einige weitere Wettkämpfe statt, doch mittlerweilen sind auch die Mitte der 2000er Jahre unternommenen Anstrengungen zum Wiederaufbau der Schanzenanlage wieder verebbt.

nach oben

Schanzenrekorde K110 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
4)   Piotrek   schrieb am 25.10.2019 um 17:08:

skocznia w Rumunii

Dom sobie ktoś pod skocznią postawił :D i jak niby chcą sobie ją reaktywować ja tam ktoś mieszka i ogród ma :D

3)   Halvor   schrieb am 05.01.2016 um 13:31:

Found it!

The hill is situated near Statiunea Borsa - a skiing resort apx. 10 km south-east of Borsa center. Map reference: 47.617900, 24.768465

2)   Halvor   schrieb am 05.01.2016 um 10:36:

Location

Does anyone know the rigth location of the old jump? It is supposed to be apx. 10 km outide the town, but seems dificult to spot on the map.

1)   borek99   schrieb am 17.05.2012 um 14:21:

Rekord

Współrekordzistą obiektu jest Polak Bogdan Zwijacz, który w 1984 roku skoczył 118 metrów (źródło: http://www.gazetademaramures.ro/zbor-spre-maracini-8925). Rumun Florin Spulber wynik ten wyrównał 14 marca 1999 roku podczas mistrzostw Rumunii (źródło, strona 1005: http://www.anst.gov.ro/documente/documente/0993-1016%20National%20Federations%20-%20Ski%20-%20Biathlon%20.pdf).

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com