Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

03.07.2020

GER-THSchirnrod

GER-SNBärenstein (Altenberg)

CZE-UOsek

AUT-TRattenberg   NEW!

02.07.2020

GER-SNSchirgiswalde

CZE-TFrenštát pod Radhoštěm

GER-SNOybin

CZE-ZRožnov pod Radhoštěm

CZE-LLomnice nad Popelkou

POL-EŁódź

POL-EŁódź

POL-GGdańsk

POL-GGdańsk

POL-GSopot

POL-GWejherowo

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

POLPOL-SSkoczów

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Kaplicówka:

K-Punkt: 35 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1934
Umbauten: 1967
Genutzt bis: 1968
Status: abgerissen

nach oben

Geschichte:

1934 wurde eine Skisprungschanze mit hölzernem Anlaufturm und Aufsprunggerüst in Skoczów erbaut, an einem Hang des Berges Kaplicówka, der "Pod Dębem" ("Unter der Eiche") genannt wurde. Vor dem 2. Weltkrieg fanden dort lokale Wettkämpfe statt. Im January 1967 wurde dann auf Initiative der "Towarzystwo Krzewienia Kultury Fizycznej i Turystyki" ("Gesellschaft zür Förderung des Sports und Tourismus"), sowie der Schulen in Skoczów, eine neue Schanze auf der Ostseite des Kaplicówka erbaut. Der Sportlehrer Jan Szczepański war maßgeblich für den Bau verantwortlich, doch bereits im Jahr darauf wurde berichtet, dass die Schanze zu unsicher war.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com