Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

03.08.2020

GER-THSteinbach-Hallenberg

02.08.2020

GER-BYWackersberg   NEW!

GER-THWinterstein

GER-THWinterstein

SUIZweisimmen   NEW!

GER-THZella-Mehlis

01.08.2020

SUILangnau am Albis   NEW!

SUIZürich

CZE-TKarlova Studánka

GER-THLauscha

31.07.2020

SUIGlarus

CZE-PPlzeň   NEW!

CZE-UVilémov u Šluknova

CAN-ABCalgary

GER-THSchmiedefeld

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



POLPOL-SPorąbka

Daten | Geschichte | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Snoza:

K-Punkt: 40 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1954
Status: abgerissen
Verein: LKS Zapora Porąbka

nach oben

Geschichte:

Auf Initiative des damaligen Vorsitzenden des Sportclubs LKS Zapora Kazimierz Niemczyk wurde Mitte der 1950er Jahre eine Sprungschanze am Nordhang des Berges Snoza in Porąbka errichtet. Die Schanze hatte einen mächtigen steinernen Tisch und erlaubte Weiten um 40 Meter.

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com