Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

03.08.2020

GER-THSteinbach-Hallenberg

02.08.2020

GER-BYWackersberg   NEW!

GER-THWinterstein

GER-THWinterstein

SUIZweisimmen   NEW!

GER-THZella-Mehlis

01.08.2020

SUILangnau am Albis   NEW!

SUIZürich

CZE-TKarlova Studánka

GER-THLauscha

31.07.2020

SUIGlarus

CZE-PPlzeň   NEW!

CZE-UVilémov u Šluknova

CAN-ABCalgary

GER-THSchmiedefeld

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



POLPOL-SKoniaków

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Karte | Kommentare

.

Grapka:

K-Punkt: 45 m
Männer Winter Schanzenrekord: 51,0 m (Bogdan Papierz POL, 1983)
Weitere Schanzen: K20
Matten: nein
Baujahr: 1932
Genutzt bis: 1993
Status: abgerissen
Verein: ROW Rybnik, LKS Olimpia Goleszów

nach oben

Geschichte:

Auf der am 03.01.1932 von Skiclub ROW Rybnik eröffneten Schanze trainierten früher oftmals die polnischen Springer vor internationalen Großereignissen. Ab 1980 wurde die Grapka von Olimpia Goleszów betrieben, die wichtigste Veranstaltung in Koniaków war die polnische Juniorenmeisterschaft 1983. Das letzte Springen auf der Anlage wurde am 7. März 1993 ausgetragen.
Übrigens ist Koniaków Haupstadt der polnischen Latexindustry.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com