Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

03.08.2020

GER-THSteinbach-Hallenberg

02.08.2020

GER-BYWackersberg   NEW!

GER-THWinterstein

GER-THWinterstein

SUIZweisimmen   NEW!

GER-THZella-Mehlis

01.08.2020

SUILangnau am Albis   NEW!

SUIZürich

CZE-TKarlova Studánka

GER-THLauscha

31.07.2020

SUIGlarus

CZE-PPlzeň   NEW!

CZE-UVilémov u Šluknova

CAN-ABCalgary

GER-THSchmiedefeld

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



POLPOL-SCieszyn

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Lasek Miejski:

K-Punkt: 20 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen
Verein: Watra

nach oben

Geschichte:

Die Anfänge der Skisprungschanze im Cieszyner Wald (Lasek Miejski) datieren von 1932. Damals wurde auf Initiative von Karol Łamacz eine kleine Anlage gebaut, auf der im Januar 1933 erstmals ein Wettkampf stattfand. Da dies nur eine temporäre Konstruktion war, wurde sie ein Jahr später rekonstruiert - unter Anleitung des bekannten Skisportlers Gustaw Kożdoń. Auch nach dem Zweiten Weltrkieg wurde die Schanze einige Jahre genutzt. Der spätere polnische Nationaltrainer Tadeusz Kołder lebte zu seiner Jugendzeit in unmittelbarer Nachbarschaft dieser Schanze. Mitte der 1950er-Jahre begann die Schanze schließlich zu verfallen. Obwohl es immer wieder Pläne für einen Neubau gab, wurde sie nie wieder benutzt.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com