Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

09.07.2020

SVKŠtrbské Pleso

CZE-MČervenohorské Sedlo

CZE-TStará Ves u Rýmařova

08.07.2020

NOR-34Rena   NEW!

NOR-30Skoger   NEW!

NOR-30Nore   NEW!

FRA-MXonrupt

USA-NYRosendale   NEW!

07.07.2020

FRA-MGérardmer

AUT-THippach   NEW!

AUT-TZell am Ziller   NEW!

06.07.2020

SWEFagersta

GER-BBGeltow

NOR-30Fetsund   NEW!

FRA-MGérardmer

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



POLPOL-KSzaflary

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Skocznia:

K-Punkt: 25 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen

nach oben

Geschichte:

Die glanzvollen Tage der Skisprungschanze in Szaflary mit ihrem hölzernem Anlaufturm fanden in den 1960er Jahren statt, als der örtliche Skisprungenthusiast Stanisław Zacherek die Skispringer des Clubs "Wisła-Gwardia" Zakopane trainierte. Auf der Schanze wurde unter anderem Czesław Janik ausgebildet, der 1970 in Frenštát den inoffiziellen Sommerweltrekord schlug und 1973 polnischer Meister wurde. Jahre später wurde die Schanze zerstört und nicht mehr weiter verwendet.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com