Aktuelle Neuigkeiten:

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 in vollem Gang!

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

21.09.2019

CZE-TDolní Lištná   NEW!

20.09.2019

GER-THBenshausen

JPN-01Bihoro

19.09.2019

GER-THKleinschmalkalden

18.09.2019

GER-THKleinschmalkalden

17.09.2019

SVKSvätý Jur

16.09.2019

SVKBratislava

15.09.2019

SVKBratislava

14.09.2019

CZE-ZValašská Bystřice

13.09.2019

SLOVelenje

CZE-ZMalá Lhota

12.09.2019

CZE-TOstravice

SWESkellefteå

SLOBraslovče

SLOLog pod Mangartom

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



POLPOL-EŁódź

Rudzka Góra

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Rudzka Góra:

Schanzengröße: HS 20
K-Punkt: 15 m
Männer Winter Schanzenrekord: 16,5 m (Dawid Jurga POL, 27.01.2013)
Anlauflänge: 25 m
Tischhöhe: 0,75 m
Baujahr: 1969
Umbauten: 2009
Status: außer Betrieb

Jabłonka II:

Schanzengröße: HS 7
K-Punkt: 5 m
Männer Winter Schanzenrekord: 7,0 m (Radosław Kuć POL, 17.01.2016)
7,0 m (Jakub Mirowski POL, 17.01.2016)
7,0 m (Bartłomiej Marczak POL, 17.01.2016)
Baujahr: 2015
Status: außer Betrieb
K5 (2015-...)K5 (2009-2013)

Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Verein: Łódź Ski Team

nach oben

Geschichte:

Die erste Sprungschanze in Rudzka Góra (230 m ü. M.) wurde vor dem Zweiten Weltkrieg errichtet - damals innerhalb der Grenzen von Ruda Pabianicka (der Ort wurde 1946 zu Lodz eingemeindet) und eine Pressemitteilung darüber erschien bereits 1927.
Die ersten Vorschläge zum Bau einer neuen Skisprungschanze kamen bereits um die Wende der 1950er und 1960er Jahre auf. Ein großer Befürworter des Baus einer solchen Anlage war ein Journalist der "Dziennik Łódzki", Jarosław Nieciecki. 1969 begann der Bau der Schanze mit einem K-Punkt von 15 Metern nach Plänen von Ingenieur Edmund Boroński. 18 Meter wurden als die maximale sichere Sprungweite angesehen. Die Schanze sollte Teil eines größeren Erholungszentrums für die Einwohner von Łódź sein, damals waren es etwa 750.000.
Die Anlage wurde am 15. Dezember 1969 vom polnischen Skiverband PZN homologiert. Weitere Arbeiten waren ebenfalls geplant: Bis 1975 sollten ein Aufzug und eine Kunststoffmattenbelegung umgesetzt werden. Diese Investitionen wurden jedoch nie realisiert. Obwohl die Schanze noch einige Jahre lang benutzt wurde, hatte sie strukturelle Mängel. Das größte Manko war der zu kurze Auslauf, der durch einen Zaun begrenzt war.
Über 30 Jahre war die Schanze dem Verfall preisgegeben, ehe Jungendliche aus der Umgebung von Łódź die Anlage 2009 wieder nutzbar machten. Die Gruppe, die sich den Namen "Łódź Ski Team" gab, baute auch eine kleinere Schanze, eine K5 mit dem Namen "Jabłonka" ("kleiner Apfelbaum"). Sie organisierten 2010 die Amateurmeisterschaft von Zentralpolen auf der Rudzka Góra. Es war wahrscheinlich der erste Skisprungwettbewerb in der Nachkriegsgeschichte der Stadt. Die Veranstaltung wurde 2013 wiederholt und 2016 wurde dort die Łódźer Meisterschaft ausgetragen.
Mehrere Skispringer des Łódźer Skiteams, die ihre Karrieren mit dem Skispringen auf der Rudzka Góra begonnen hatten, haben mittlerweile eine Lizenz vom Polnischen Skiverband erhalten. Im April 2016 veranstalteten sie sogar in Wisła-Centrum eine Łódźer Sommermeisterschaft. Die Preise wurden vom Präsidenten des PZN, Apoloniusz Tajner, überreicht.

nach oben

Schanzenrekorde K15 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K5 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K5 (Frauen):

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
8)   dawidlodz   schrieb am 20.03.2013 um 14:06:

zdjecia

http://imageshack.us/scaled/landing/26/dsc0155vf.jpg
http://imageshack.us/scaled/landing/716/dsc0154zb.jpg
http://imageshack.us/scaled/landing/22/57964649804411689968987.jpg

zdjecia skoczni K15 i K5 z II Mistrzostw centralnej Polski z 27 stycznia 2013.

7)   dawidlodz   schrieb am 28.01.2013 um 20:08:

rekordy

http://www.speedyshare.com/dfEh9/Wyniki-skokow-27-I-2013.pdf

wyniki zawodów które odbyły się 27 stycznia.
nowy rekord K5 7,5 metra Bartosz Post
K15 16,5 metra Dawid Jurga

6)   dawidlodz   schrieb am 20.01.2013 um 19:36:

nowe info

http://imageshack.us/photo/my-images/841/dsc0518gq.jpg/

wyrównany rekord Dawid Jurga 16 metrów 19.01.2013

5)   dawidlodz   schrieb am 21.05.2012 um 14:18:

zdjęcia

http://imageshack.us/photo/my-images/40/img20120218135549.jpg/
zdjęcie skoczni z lutego 2012. Autor Dawid Jurga.

4)   Michał Dadej   schrieb am 22.08.2011 um 15:10:

WWW

Proszę bardzo. Pozdrawiam :)

3)   Bartek   schrieb am 20.08.2011 um 19:28:

Można prosić redaktora o zmiane adresu strony? Nowa strona teraz jest pod adresem skoczkowiezlodzi.pl ,dawna strona lodz-ski-team.pl jest już nie aktywna

2)   dawidlodz   schrieb am 16.02.2011 um 20:12:

zawody przełożone na 20 luty. zapraszam wszystkich.

1)   skoczeklodz   schrieb am 21.01.2011 um 21:52:

II Mistrzostwa centralnej Polski w skokach w Łodzi już 12 lutego, więcej info na www.lodz-ski-team.pl

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com