Aktuelle Neuigkeiten:

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

Engelberger Schanze modernisiert - beleuchtete Anlaufspur

mehr



Letzte Updates:

23.04.2017

POL-KNowy Targ

POL-SWisła

POL-SWisła

POL-DJelenia Góra

POL-SZwardoń

POL-KTarnów

POL-SMeszna   NEW!

POL-KSucha Beskidzka

22.04.2017

POL-SZwardoń   NEW!

POL-SWisła

POL-SWilkowice

POL-SRycerka Górna

16.04.2017

POL-SRajcza

POL-KRytro

POL-SUstroń

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

POLPOL-DKarpacz

Górny

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Graf Friedrich-Schanze:

K-Punkt: 30 m
Baujahr: 1920
Weitere Schanzen: nein
Status: abgerissen
Matten: nein

nach oben

Geschichte:

Nach dem 1. Weltkrieg etablierte sich das zu Karpacz (dt. Krummhübel) gehörende Gebirgsdorf Karpacz Górny, auch Bierutowice oder zu deutsch Brückenberg genannt, als höchstgelegener Luftkurort und Wintersportplatz des schlesischen Riesengebirges. Mit der schneesicheren Höhenlage über 800 m und der Kirche Vang, einer norwegischen Stabkirche, die vom preußischen König erworben und 1840-42 hier wieder aufgebaut worden war, entstand ein kleiner und lukrativer Kurort der gehobenen Gesellschaft.
Mit dem aufkommenden Skisport jener Zeit trugen die "Graf Friedrich-Sprungschanze" und die darauf statt findenden Wettkämpfe zur Attraktivität des Ortes bei. Die Sprungschanze verschwand nach 1945, aber die Stabkirche ist noch heute ein berühmtes Wahrzeichen von Karpacz.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com