Aktuelle Neuigkeiten:

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

15.12.2018

NOR-02Asker

NOR-02Asker

NOR-02Asker

NOR-02Ås   NEW!

NOR-02Ås

NOR-02Ås

NOR-02Årnes

NOR-09Arendal

NOR-09Arendal   NEW!

GER-SNDresden   NEW!

14.12.2018

SLOLjubno ob Savinji

POL-RStrachocina

FIN-ISNurmes   NEW!

13.12.2018

POL-DSzklarska Poręba

FIN-ISNurmes   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



POLPOL-BBiałystok

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Nowe Miasto:

K-Punkt: 15 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1957
Status: abgerissen
Verein: Cresovia Białystok

nach oben

Geschichte:

1957 wurde die Schanze in der Kawaleryjska-Straße in Białystok eröffnet. Diese hatte zwar einen bemerkenswert hohen Anlaufturm, erlaubte jedoch verhältnismäßig kurze Sprünge von um die 20 Meter. Die Landezone wurde in ein tiefe gegrabenes Loch verlegt, in den Überresten einer alten Ziegelsteinfabrik. In den 60er-Jahren jedoch wurde das Skispringen in Białystok gestoppt und anfangs der 70er-Jahre schließlich die Anlaufspur entfernt, sodass nur noch der Turm als solcher übrig blieb. Das Loch wurde gefüllt und der Boden ebenerdig gestaltet. Nun steht der alte Turm in Mitten eines Marktplatzes.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com