Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

02.03.2021

POL-SPorąbka

01.03.2021

RUS-PLysva

POL-SGilowice

28.02.2021

CAN-QCTrois-Rivières

AUT-TSt. Anton am Arlberg   NEW!

AUT-TSt. Anton am Arlberg

GER-BYWartenberg

POL-DKamienna Góra

27.02.2021

SUI-05Davos

FIN-LSJyväskylä

SUI-05Klosters

SUI-05Flums

POL-DLubawka

26.02.2021

SUI-02Grindelwald

SUI-02Grindelwald   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

NORNOR-38Kragerø

Bjørnlibakken

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Bjørnlibakken:

K-Punkt: 50 m
Männer Winter Schanzenrekord: 53,0 m (Rudolf Jensen NOR)
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Genutzt bis: Ca. 1960
Jahr des Abbruchs: 1978
Status: abgerissen
Verein: Kragerø IF
Koordinaten: 58.870280, 9.375511 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Der Bjørnlibakken wurde vermutlich noch vor dem Zweiten Weltkrieg gebaut und wurde bis Ende der 1950er-Jahre genutzt. Offiziell geschlossen wurde er jedoch erst 1978. Der Grundbesitzer kaufte das Land vom Verein Kragerø IF für 40.000 Norwegische Kronen (ca. 3775 Euro) zurück, der das Geld in die Anlage in Studsdalen investierte.
Berichten von Zeitzeugen zufolge war der obere Teil des inzwischen abgerissenen Anlaufs steil, der Übergang zum Schanzentisch jedoch lang und gleichmäßig. Der Aufsprunghang ist nur noch im Winter erkennbar, im Auslauf wurde später ein Supermarktparkplatz gebaut.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2021
www.skisprungschanzen.com