Aktuelle Neuigkeiten:

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

Das Skisprungschanzen-Archiv erreicht 3000 Schanzenanlagen!

Neue Nachwuchsschanzen entstehen in China

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

05.12.2022

GER-HESchotten

04.12.2022

GER-HEHartenrod

03.12.2022

GER-NWLützel

02.12.2022

GER-NWErndtebrück

01.12.2022

GER-NWHainchen

30.11.2022

GER-NWRückershausen

29.11.2022

FRA-MGérardmer

AUT-TAxams   NEW!

28.11.2022

FRA-MXonrupt-Longemer

27.11.2022

SLOSveti Vid

26.11.2022

SLORavne na Koroškem

25.11.2022

SLOVrh nad Laškim

24.11.2022

SLOCelje

23.11.2022

SLOZlato Polje

22.11.2022

SLOMoravče

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



NORNOR-34Stange

Kjernli

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Kjernlibakken:

K-Punkt: 40 m
Weitere Schanzen: K15
Matten: nein
Baujahr: 1913
Umbauten: 1946, ca. 1955
Status: außer Betrieb
Verein: Stange SF
Koordinaten: 60.706921, 11.222464 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Der Stange SF errichtete bereits im Jahr 1913 die erste Schanze. Diese war größtenteils natürlich und erlaubte Sprünge auf bis zu 15 Meter. In den 1930er-Jahren fanden auf ihr regelmäßige Springen statt; teils reguläre Wettkämpfe, aber auch Spaßveranstaltungen. Bei diesen größeren Veranstaltungen verkauften Anna und Johan vom Bistro "Bærji" Kaffee.
Die größere Schanze wiederum hatte einen beeindruckend hohen Anlaufturm mit einem langen, sanften Übergang zum Schanzentisch. Ebenso gab es einen Kampfrichterturm für die Schanze, die etwas mehr als 30 Meter ermöglichte.
Die Anlage wurde 1935 zwischenzeitlich geschlossen und erst 1946 wieder eröffnet, nachdem ein neuer Anlaufturm gebaut und der Auslauf bereinigt wurde.
Ab Mitte der 1950er-Jahre ließ das lokale Interesse am Skispringen jedoch zunehmend nach und die Anlage verfiel erneut. Auch die Umplatzierung des Anlaufturms von der großen zur kleinen Schanze änderte daran nichts mehr.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2022
www.skisprungschanzen.com