Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

05.12.2020

CZE-KPernink

AUT-TStans   NEW!

04.12.2020

CHNZhangjiakou

CZE-ULoučná pod Klínovcem

03.12.2020

POL-KTarnów

GER-SNDittersbach

02.12.2020

RUSOnega   NEW!

RUSDzerzhinskoye   NEW!

RUSGlazov   NEW!

RUSVologda   NEW!

RUSTyumen   NEW!

RUSKamensk-Uralsky   NEW!

RUSChelyabinsk   NEW!

RUSSatka   NEW!

RUSNyazepetrovsk   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

NORNOR-34Rena

Amundstad

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Amundstadbakken:

K-Punkt: 40 m
Weitere Schanzen: K30
Weitere Schanzen: nein
Baujahr: 1919
Genutzt bis: 1940
Verein: Rena IL
Koordinaten: 61.116592, 11.375876 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Der Amundstadbakken wurde bereits 1919 gebaut, die Schneelage erlaubte jedoch erst ab 1921 einen Sprungbetrieb. Die größere Schanze erlaubte Sprünge auf etwa 40, die kleinere um die 33 Meter. Doch schon Anfang der 1930er-Jahre waren dann Nachbesserungen am Holz des Anlaufturms und der kleinen Tribünen notwendig, sodass sich Rena IL und vor allem dessen Vorsitzender Agnar Renolen, nach Alternativen umsahen. Diese fanden sie rasch, sodass bereits an Weihnachten 1934 der Renabakken eingeweiht werden konnte.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com