Aktuelle Neuigkeiten:

Neue Nachwuchsschanzen entstehen in China

Umbau der Średnia Krokiew in Zakopoane abgeschlossen

Bauarbeiten in Hinterzarten gehen weiter

Anlaufspuren in Einsiedeln werden erneuert

Granåsen rüstet sich für die WM 2025

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

01.12.2021

NOR-46Voss

NOR-46Oppheim

POL-KStary Sącz   NEW!

30.11.2021

POL-KStare Bystre   NEW!

POL-SBystra   NEW!

POL-SSzczyrk   NEW!

GER-NIAltenau

POL-KZawoja   NEW!

29.11.2021

GER-NIAltenau

POL-DDuszniki-Zdrój   NEW!

28.11.2021

NOR-46Bulken

NOR-38Høydalsmo

POL-KJordanów   NEW!

25.11.2021

NOR-46Gullbotn

NOR-30Hol   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



NORNOR-34Lillehammer

Lysgård

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Ort | Links | Karte | Foto-Galerie | Videos | Artikel | Kommentare

.

Lysgårdsbakken:

Schanzengröße: HS 140
K-Punkt: 123 m
Männer Weitester Sprung: 150,5 m (Gregor Schlierenzauer AUT, 06.12.2009, WC)
Männer Winter Schanzenrekord: 146,0 m (Simon Ammann SUI, 06.12.2009, WC)
Männer Sommer Schanzenrekord: 146,0 m (Bendik Jacobsen Heggli NOR, 09.09.2020)
Frauen Winter Schanzenrekord: 143,0 m (Sarah Hendrickson USA, 30.11.2012)
Frauen Winter Offizieller Rekord: 141,5 m (Maren Lundby NOR, 11.03.2019, L-WC-Q)
Anlauflänge: 101,16 m
Anlaufneigung: 34°
Tischlänge: 6,1 m
Tischneigung: 11,1°
Tischhöhe: 3,35 m
Geschwindigkeit: 91,8 km/h
Aufsprungneigung: 34,5°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Umbauten: 2006
Koordinaten: 61.126085, 10.489814 Google Maps OpenStreetMap
K123 (2006-...)K120 (1992-2006)

Lysgårdsbakken:

Schanzengröße: HS 98
K-Punkt: 90 m
Männer Winter Schanzenrekord: 107,5 m (Karl Geiger GER, 06.12.2013, WC-MIX)
Männer Sommer Schanzenrekord: 106,0 m (Marius Lindvik NOR, 09.09.2020)
Frauen Winter Schanzenrekord: 104,5 m (Ema Klinec SLO, 07.12.2013, WC)
Frauen Sommer Schanzenrekord: 106,5 m (Daniela Iraschko-Stolz AUT, 11.09.2010, L-COC)
Anlauflänge: 86,82 m
Anlaufneigung: 35°
Tischlänge: 6,1 m
Tischneigung: 11,2°
Tischhöhe: 2,76 m
Geschwindigkeit: 87,76 km/h
Aufsprungneigung: 34,5°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Matten: ja
Umbauten: 2015
Koordinaten: 61.125760, 10.489587 Google Maps OpenStreetMap
K90 (2015-...)K90 (1992-2015)

Gamle Lysgårdsbakken:

K-Punkt: 60 m
Männer Winter Schanzenrekord: 70,0 m (Jens Østby NOR, 1948, N-NOR)
Matten: nein
Baujahr: 1902
Genutzt bis: 1964
Jahr des Abbruchs: 1966
Status: abgerissen
Koordinaten: 61.126916, 10.485155 Google Maps OpenStreetMap
Weitere Schanzen: nein
Matten: ja
Zuschauerkapazität: 50.000
Baujahr: 1992
Umbauten: 2006, 2015
Status: in Betrieb
Verein: Lillehammer Ski Club, Søre ÅI IL
Koordinaten: 61.126085, 10.489814 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die erste Lysgårdsbakken-Schanze am Fuße des 521 Meter hohen Kanthaugen wurde bereits 1901-1902 erbaut und am 15.02.1903 eröffnet. Der erste Schanzenrekord betrug damals 26,5 Meter. 1909 wurde dort ersmals das Hovedlandsrennet (damals die NM) ausgetragen, wobei die Bestweite auf 30 Meter gesteigert wurde. Weitere NM fanden dort 1927 und 1948 statt. Außerdem fanden 1939 die Weltwinterspiele der Studenten in Lillehammer statt. 1964 wurde der Sprungbetrieb eingestellt und 1966 stürzte das Anlaufgerüst ein.
1972 wurde dann stattdessen der neue Balbergbakken eröffnet, wo 1984 auch ein Weltcupsspringen statt fand. Die Großschanze war eigentlich auch für die Olympischen Winterspiele 1994 vorgesehen, doch aufgrund der zu hohen Umbaukosten entschied man sich dazu, wieder nach Lysgård zurückzukehren. So wurden die beiden Lysgårdsbakkene K120 und K90 in Lillehammer im Dezember 1992 fertig gestellt. Seit 1993 finden regelmäßig Weltcups auf dem Lysgårdsbakken statt und Lillehammer ist zumeist die dritte Station des Nordic Tournament bzw. der Raw Air.
Ursprünglich war nur die 90-Meter-Schanze mit Matten belegt, doch auch die seit 2006 neuprofilierte K123-Schanze wurde im Frühjahr 2007 mit Plastiküberzug ausgestattet. Nun besitzen beide Schanzen ebenfalls ein Porzellananlaufspur. Die K90 wurde zuletzt 2015 modernisiert.

nach oben

Schanzenrekorde K123 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K123 (Frauen):

nach oben

Schanzenrekorde K90 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K90 (Frauen):

nach oben

Schanzenrekorde K60 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Ort:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Videos:

nach oben

Artikel:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

- Seite: 1 2 -
16)   Peder Fiske   schrieb am 27.12.2016 um 00:18:

The longest jump is not listed

On the same day of the hill record, December 6 2009, Gregor Schlierenzauer from Austria jumped 150.5 meters and fell. This is unofficially the longest jump in Lillehammer.

15)   Michał Dadej   schrieb am 26.11.2011 um 16:30:

Błędy

Nie wiem, ale chyba ktoś już zmienił, bo nie widzę tego błędu.

14)   Artur   schrieb am 26.11.2011 um 13:58:

K123.

Ale jak teraz patrzę, ten sam błąd przy skoczni K123.

13)   Artur   schrieb am 25.11.2011 um 09:07:

Parametry skoczni K90

Przy skoczni K90 pomylone są jej parametry, wysokość progu z nachyleniem progu.

12)   Michał Dadej   schrieb am 22.10.2011 um 12:17:

@Artur

Oczywiście masz rację Artur. Dzięki wielkie za wyjaśnienie.

11)   skisprungschanzen.com   schrieb am 22.10.2011 um 11:50:

Rian: round cancelled

Since the whole round was cancelled, that jump counts as if it never happened. I think we shouldn't consider it as a "fallen record"

10)   Artur   schrieb am 21.10.2011 um 21:16:

Espen Rian - 145 m

Specjalnie dla Ciebie zgrałem skok Riana na 145 m z VHS i wrzuciłem na YouTube. Skok był ustany.

Oto link: http://www.youtube.com/watch?v=kfhTiRosqew

9)   Artur   schrieb am 21.10.2011 um 20:01:

Wyjaśnienie

Tak dla jasności. Stefan Thurnbichler 28 listopada 2009 roku startował tutaj w zawodach Norges Cup. Konkurs wygrał, jednak po pierwszej serii zajmował dopiero 12. pozycję, skoczył wprawdzie 142 m, ale skoku nie ustał. W finale dołożył jeszcze dwa metry (144), skok ustał, ustanowił nowy rekord skoczni i zdołał wygrać konkurs z dużą przewagą nad Ljoekelsoeyem.

8)   Artur   schrieb am 21.10.2011 um 19:54:

I Rian i Thurbichler ustali swoje skoki. A upadki zaznaczacie na czerwono.

7)   Michał Dadej   schrieb am 21.10.2011 um 18:58:

Rekordy

Bo wtedy byłby to rekord, ale Thurnbichler nie ustał, podobnie jak Rian

- Seite: 1 2 -

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2021
www.skisprungschanzen.com