Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

22.10.2020

GER-SNGrüna

21.10.2020

ITASestriere

CZE-LJanov nad Nisou

CZE-ZChvalčov

CZE-MRýmařov

CZE-PPlzeň

FIN-ISHammaslahti

AUT-KVelden

19.10.2020

ESTTartu   NEW!

NOR-34Gran   NEW!

NOR-30Drammen   NEW!

16.10.2020

AUT-VEgg

15.10.2020

NOR-34Dovre   NEW!

NOR-38Larvik   NEW!

NOR-54Hammerfest   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



NORNOR-30Moss

Jeløya

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Links | Karte | Kommentare

.

Refsneskollen:

K-Punkt: 50 m
Männer Winter Schanzenrekord: 58,0 m (1933)
Baujahr: 1932
K-Punkt: 25 m
Baujahr: 1948
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen
Verein: Hopperns Skiklubb, Sprint-Jeløy SK
Koordinaten: 59.456669, 10.637500 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Nach seiner Fertigstellung durch den Hopperns SK 1933 war der Refsneskollen auf der Insel Jeløya, die heute zur Gemeinde Moss gehört, eine der größten und wohl die steilste Schanze Norwegens. Der Refneskollen soll sogar so steil gewesen sein, dass viele Springer Angst hatten so weit bis ins Meer zu springen.
1948 wurde dann die kleine Schanze durch Sprint-Jeløy erbaut.

nach oben

Links:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com