Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

13.08.2020

NOR-30Blaker   NEW!

NOR-30Sørumsand   NEW!

USA-WIMadison

12.08.2020

NOR-15Molde   NEW!

USA-WIOconomowoc

NOR-30Drammen   NEW!

11.08.2020

USA-ILFox River Grove

10.08.2020

NOR-46Voss   NEW!

NOR-46Voss   NEW!

NOR-17Fauske   NEW!

NOR-38Rjukan   NEW!

NOR-03Oslo   NEW!

SVKĽubochňa

NOR-11Hå   NEW!

09.08.2020

SVKKremnica

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



NORNOR-30Moss

Jeløya

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Links | Karte | Kommentare

.

Refsneskollen:

K-Punkt: 50 m
Männer Winter Schanzenrekord: 58,0 m (1933)
Baujahr: 1932
K-Punkt: 25 m
Baujahr: 1948
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen
Verein: Hopperns Skiklubb, Sprint-Jeløy SK

nach oben

Geschichte:

Nach seiner Fertigstellung durch den Hopperns SK 1933 war der Refsneskollen auf der Insel Jeløya, die heute zur Gemeinde Moss gehört, eine der größten und wohl die steilste Schanze Norwegens. Der Refneskollen soll sogar so steil gewesen sein, dass viele Springer Angst hatten so weit bis ins Meer zu springen.
1948 wurde dann die kleine Schanze durch Sprint-Jeløy erbaut.

nach oben

Links:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com