Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

26.10.2020

FRA-JParis   NEW!

25.10.2020

ITAToblach

24.10.2020

GER-BYWiggensbach   NEW!

23.10.2020

FRA-JParis   NEW!

AUT-TAmlach

FIN-ESMyllykoski   NEW!

22.10.2020

GER-SNGrüna

21.10.2020

ITASestriere

CZE-LJanov nad Nisou

CZE-ZChvalčov

CZE-MRýmařov

CZE-PPlzeň

FIN-ISHammaslahti

AUT-KVelden

19.10.2020

ESTTartu   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



NORNOR-30Blaker

Innleggen

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Karte | Kommentare

.

Ringstadbakken:

K-Punkt: 45 m
Männer Winter Schanzenrekord: 47,0 m (Arnfinn Bergmann NOR, 30.03.1958)
Baujahr: 1930
Umbauten: 1932
Genutzt bis: 1959
Jahr des Abbruchs: ca. 1960
Koordinaten: 59.961141, 11.319160 Google Maps OpenStreetMap

Gamle Ringstadbakken:

K-Punkt: 20 m
Koordinaten: 59.963935, 11.317495 Google Maps OpenStreetMap
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Zuschauerkapazität: 2.000
Status: abgerissen
Verein: Blaker IL
Koordinaten: 59.961141 , 11.319160 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

In den späten 1920er-Jahren kam in der Gemeinde Blaker und Sørum das Bedürfnis nach einer neuen, größeren Skisprungschanze auf. So bildete sich 1929 ein Komitee, das das Bauvorhaben vorantreiben sollte. Nachdem ein geeigneter Standort gefunden und die nötigen Kredite genommen wurden, konnte 1930 mit den Bauarbeiten begonnen werden. In 937 Arbeitsstunden und für insgesamt 2166 Norwegische Kronen (ca. 205 Euro) wurde der Ringstadbakken bis Neujahr 1931 fertiggestellt.
Der erste Winter war äußerst schneereich, sodass insgesamt vier Wettkämpfe organisiert werden konnten. Beim Saisonabschluss-Springen waren insgesamt 94 Teilnehmer dabei. Dieses Springen wurde ein voller Erfolg und der Ringstadbakken gelange zu landesweiter Bekanntheit. Im Jahr darauf wurde der Anlaufturm neu gebaut und das Profil angepasst.
1933 gab es dann einen neuen Teilnehmerrekord, 101 Athleten fanden sich zu einem Wettkampf in der Nordischen Kombination zusammen. Neben dem letzten Schanzenrekordhalter Argfinn Bergmann war beispielsweise auch Alf Andersen zu Gast.
Auch bei den Zuschauern fanden die Wettbewerbe Anklang und so kamen teilweise 2000 Besucher zu den Wettkämpfen. Ebenso wie die Athleten reisten die Touristen mit dem Zug an - sogar aus der Hauptstadt Oslo wurden Sonderzüge eingesetzt!
1959 wurde die Schanze letztmals genutzt und schließlich Anfang der 1960er-Jahre abgerissen.
Bereits zuvor gab es etwa 100 Meter nördlich eine Schanze in einer Waldlichtung. Diese ließ Sprünge bis auf etwa 25 Meter zu und hatte ebenfalls Tribünen, sowie einen Holzanlauf.

nach oben

Schanzenrekorde K45 (Männer):

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com