Aktuelle Neuigkeiten:

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

06.06.2020

AUT-NORax   NEW!

POL-SIstebna

05.06.2020

ISLSiglufjörður

AUT-VAndelsbuch

AUT-VAndelsbuch   NEW!

AUT-VEgg   NEW!

POL-SWisła

04.06.2020

GER-BWHeidenheim   NEW!

USA-WIEau Claire

GER-BYKempten

ISLHveradalir

AUT-OOHöhnhart

POL-SGoleszów

FIN-LSHarjavalta

03.06.2020

POL-SMilówka   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



NORNOR-19Øverbygd

Skjærhaugen

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Skjærhaugen Hoppanlegg:

Schanzengröße: HS 70
K-Punkt: 65 m
Umbauten: 2005
K65 (2005-...)K55 (1970-1985)K40 (1925-1970)

Weitere Schanzen: K40, K24, K15, K10, K5
Matten: nein
Baujahr: 1925
Umbauten: 1928, 1970, 2005, 2013
Status: in Betrieb
Verein: Øverbygdhopp

nach oben

Geschichte:

Die Skjærhaugen-Schanze bei Øverbygd in der heutigen Gemeinde Målselv wurde 1925 als Naturschanze erbaut und 1928 mit einem Anlaufgerüst ausgestattet und vergrößert. Bis 1970 wurde die Schanze praktisch unverändert genutzt, so dass der 1938 aufgestellte Schanzenrekord von 45,5 Metern durch Arne Sæther aus Tromsø lange bestand hatte.
1970 wurde die Schanze dann schließlich um- und ausgebaut. Beim Nord-Norwegischen Hovedlandsrennet 1972 stellte Tom Sandberg mit 57,5 m den neuen Schanzenrekord auf. Øverbygd brachte damals eine Reihe guter Springer hervor, die im Training auch Sprünge über 60 Meter standen. Allerdings lies das Interesse am Skisprung dann schnell nach und 1985 wurde die mittlerweile auch baufällig gewordene Schanzenanlage mit K55, K40 und K15 aufgegeben.
Auf Initiative von Ivar Solberg wurden die Skisprungaktivitäten in Øverbygd und die Skjærhaugen-Schanzenanlage 2005 wieder aufgenommen. In den Folgejahren wurden die Schanzen schrittweise modernisiert und weitere Jugendschanzen ergänzt. Zuletzt wurden die HS 70- und HS 45-Schanzen 2013 umfassend modernisiert und mit Flutlichtausgestattet. 2019 wurden zudem Fördergelder für die ca. 1,1 Mio. Kronen (ca. 100.00 Euro) teure Mattenbelegung der vier kleineren Schanzen beantragt.

nach oben

Schanzenrekorde K65 (Männer):

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com