Aktuelle Neuigkeiten:

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

Nach langer Bauzeit: Neuer Mega-Komplex in Shchuchinsk eröffnet

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

21.10.2018

NOR-05Lillehammer

GER-SNKlingenthal

GER-SNOybin

RUSEkaterinburg

RUSBaryshevo

20.10.2018

FRA-VHabère-Poche

POL-DKamienna Góra

FRA-IChaux Neuve

FIN-ESEspoo   NEW!

GER-SNRodewisch

19.10.2018

FIN-ESEspoo   NEW!

FIN-ESEspoo   NEW!

GER-BWPfullingen

18.10.2018

ITATarvisio

FIN-ESHelsinki   NEW!

mehr



Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum


Werbung:



NORNOR-14Stryn

Nordfjord Fritidssenter

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Links | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Bjørkelibakken:

Schanzengröße: HS 100
K-Punkt: 90 m
Männer Winter Schanzenrekord: 105,5 m (Espen Andersen NOR, 06.03.2010, NJ-NOR)
Frauen Winter Schanzenrekord: 102,5 m (Anette Sagen NOR, 07.02.2004)
Anlauflänge: 98,6 m
Anlaufneigung: 30°
Tischlänge: 6,05 m
Tischneigung: 10,5°
Tischhöhe: 2,25 m
Geschwindigkeit: 87,1 km/h
Aufsprungneigung: 34°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Umbauten: 2001
Matten: nein
K-Punkt: 70 m
Männer Winter Schanzenrekord: 78,5 m (Fredrik Bjerkeengen NOR, 2005)
Baujahr: 2000
Matten: nein
K-Punkt: 40 m
Männer Winter Schanzenrekord: 41,5 m (Marius H. Nygård NOR, 01.04.2008)
Umbauten: 2013-2014
Matten: ja
K-Punkt: 25 m
Männer Winter Schanzenrekord: 24,0 m (Marius H. Nygård NOR, 16.01.2004)
Matten: nein
K-Punkt: 15 m
Männer Winter Schanzenrekord: 19,0 m (Tommy Lianes NOR, 10.02.2002)
Matten: ja
K-Punkt: 10 m
Männer Winter Schanzenrekord: 11,5 m (Vebjørn Bergset NOR, 28.03.2005)
Matten: nein
Baujahr: 1920
Weitere Schanzen: K5, K3
Status: in Betrieb
Verein: IL Veten

nach oben

Geschichte:

Bereits 1920 wurde die erste Bjørkelibakken-Schanze gebaut, aber vermutlich gab es auch schon zuvor einige Sprunghügel in Stryn. Die Schanze wurde von den Springern des IL Fjell und Blakset IL genutzt. Es wurden auch Wettkämpfe veranstaltet und Weiten bis ca. 45 Meter gesprungen.
Ab den 1930er Jahren gab es zusätzlich noch den Ullberg-Bakken, der dann ab 1950 renoviert wurde und als Hauptschanze von Stryn diente. Nachdem die beiden Skiclubs Mitte der 60er Jahre zum IL Veten fusioniert hatten, sollte dort auch ein Schanzenzentrum entstehen.
Dieser Plan wurde jedoch wieder geändert und so entstand in den 80er Jahren, als mit dem Bau einer Normalschanze am Bjørkelibakken begonnen wurde, das Nordfjord Fritidssenter in seiner heutigen Form. Rechtzeitig vor den Norwegischen Meisterschaften 1996 konnte die K90 bis 1994 fertig gestellt werden. Dort wurde ein erster Schanzenrekord von 96,5 m von Landesmeister Kristian Brenden aufgestellt.
Die weiteren Schanzen K70, K40, K25, K15, K10 und K5 wurden dann erst im Zeitraum von 1999 bis 2002 errichtet. Außerdem umfasst das Trainings- und Freizeitzentrum auch beleuchtete Wege und Loipen, zwei Skilifte und eine Herberge mit 56 Betten.
2004 fand in Stryn die Nor­di­sche Ski-Welt­meis­ter­schaft der Ju­nio­ren statt. Dabei stellt der Pole Mateusz Rutkowski mit 104,5 Metern eine neue Bestweite auf. 2010 wurden dann die Junioren-NM veranstaltet und wieder gab es einen neuen Rekord.
Mit der K15 wurde 2013 die erste Schanze mit Matten für den Sommerbetrieb ausgestattet, die K40 folgte dann wenig später und konnte im Juni 2014 eingeweiht werden.

nach oben

Schanzenrekorde K90 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com