Aktuelle Neuigkeiten:

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 in vollem Gang!

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

17.08.2019

GER-SNKlingenthal

16.08.2019

ISLSiglufjörður   NEW!

GER-SNKlingenthal

15.08.2019

GER-SNKlingenthal

CZE-LLiberec

14.08.2019

GER-NWNiedersfeld   NEW!

GER-SNKlingenthal

13.08.2019

SLOVelenje

GER-SNKlingenthal

12.08.2019

GER-SNKlingenthal

11.08.2019

NOR-06Vikersund

GER-SNStöckigt   NEW!

CZE-BHořice

AUT-TLienz   NEW!

AUT-TAmlach   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



NORNOR-05Raufoss

Lønnberget Hoppsenter

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Lønnbergbakken:

Schanzengröße: HS 100
K-Punkt: 90 m
Männer Winter Schanzenrekord: 104,5 m (Daniel André Tande NOR, 11.02.2012, Norge)
Tischneigung: 12°
Aufsprungneigung: 35,5°
Schanzengröße: HS 64
K-Punkt: 60 m
Männer Sommer Schanzenrekord: 65,5 m (Andreas Blakstad NOR, 13.09.2008)
Matten: ja
Baujahr: 1959
Umbauten: 1987, 1990
Weitere Schanzen: K40, K15, K12
Matten: nein
Baujahr: 1921
Umbauten: 1927, 1939, 1959, 1982, 1987, 1986-1987
Status: in Betrieb
Verein: Raufoss IL Hopp

nach oben

Geschichte:

Die erste Schanze in Raufoss in der Gemeinde Vestre Toten wurde 1902 von der "Rødfos Turnforening" in Nyseth, nördlich des Lønnberget errichtet.
Am 13.02.1921 konnte dann der Lønnbergbakken eröffnet werden und das Springen gewann Håkon Nordengen aus Raufoss, während Ola Grimsby aus Gjøvik mit 37 m der erste Schanzenrekord gelang. Der erste Umbau fand dann 1927 statt und daraufhin erlaubte die Schanze Sprünge über 60 Meter.
Zur ersten norwegischen Meisterschaft in Raufoss 1940 wurde der Lønnbergbakken erneut vergrößert und Hilmar Myhra gewann den nationalen Titel. Nach dem Wiederaufbau der Schanzenanlage 1959 fand 1969 die NM wieder in Raufoss statt und in den Folgejahren zahlreiche Junioren-NMs.
1981 wurde umgebaute die Normalschanze K86 fertig gestestellt und im Jahr darauf wieder eine norwegische Meisterschaft veranstaltet (Sieger Roger Ruud).
Der letzte große Umbau erfolgte 1986/87 mit der Vergrößerung der Normalschanze auf K90, sowie dem Umbau der K60 und K40. Die beiden kleinen Schanzen K15 und K12 kamen dann 1988 hinzu und 1990 wurde die K60 mit Porzelanspur und Matten für den Sommersprungbetrieb ausgestattet.
1990 war das Lønnberg Hoppsenter sogar Schauplatz eines Weltcup-Springens, das von Bærum nach Raufoss verlegt werden musste. Sieger wurde damals Andreas Felder.
Weitere norwegische Titelkämpfe fanden 1999 und 2009 am Lønnberget statt, sowie 2005 das Hovedlandsrennet. Heute werden auf den fünf Schanzen immer noch vor allem junge Nachwuchsspringer ausgebildet und die K90 ist im Norges-Cup vertreten.

nach oben

Schanzenrekorde K90 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com