Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

30.09.2020

NOR-34Tynset   NEW!

29.09.2020

NOR-34Sør-Aurdal   NEW!

NOR-15Fjord   NEW!

28.09.2020

NOR-30Indre Østfold   NEW!

NOR-34Hamar   NEW!

NOR-34Rendalen   NEW!

NOR-30Sarpsborg   NEW!

NOR-30Moss   NEW!

NOR-34Lillehammer   NEW!

NOR-42Åmli   NEW!

27.09.2020

FIN-LSTurku   NEW!

USA-WASpokane   NEW!

USA-WASpokane   NEW!

26.09.2020

USA-WASpokane   NEW!

USA-WASpokane   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



NORNOR-03Oslo

Nydalen

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Nydalsbakken:

K-Punkt: 50 m
Männer Winter Schanzenrekord: 53,5 m (Egil Lærum NOR, 1947, N-NOR)
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1914
Umbauten: 1925, 1929
Genutzt bis: 1953
Jahr des Abbruchs: 1957
Status: abgerissen
Koordinaten: 59.958636, 10.765506 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Der Nydalsbakken wurde 1914 direkt am Ufer des Akerselva-Flusses gebaut. Um reichlich Auslauf zu haben, musste eine Brücke über den Fluss gebaut werden. Das dazu benötigte Holz wurde von jenen Bäumen gewonnen, die zum Bau der Schanze abgeholzt wurden.
In den ersten Jahren nach dem Bau war die Schanze zunächst noch eine Naturschanze, ehe 1922 ein Anlaufturm gebaut wurde. Dieser wurde jedoch interessanterweise jedes Jahr ab- und wieder aufgebaut. 1925 wurde die Auslaufbrücke neu gebaut, 1929 dann schließlich ein permanenter Anlaufturm. Dieser sorgte auch für die finale Schanzengröße, die Sprünge über 50 Meter ermöglichte.
Der Nydalsbakken war auch der Austragungsort des rennomierten Nydalsrennet, das jährlich ausgetragen wurde. An diesem nahmen auch einige Prominente teil: Im Jahr 1921 war beispielsweise Kronprinz Olav am Start, 1931 mit Johanne Kolstad und Hilda "Nusse" Braskerud sogar zwei Frauen.
1933 war die Schanze sogar Schauplatz der Norwegischen Meisterschaften. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg sprang Egil Lærum aus Vikersund den letzten Schanzenrekord, ehe die Schanze 1953 abgerissen wurde. Heute erinnert noch die "Skibakketrappa" an diesen durchaus historischen Ort.

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com