Aktuelle Neuigkeiten:

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

Engelberger Schanze modernisiert - beleuchtete Anlaufspur

mehr



Letzte Updates:

05.05.2017

POL-TTumlin

POL-TTumlin

03.05.2017

GER-BYScheidegg

GER-BYAltstädten

01.05.2017

SLOVelenje

29.04.2017

POL-SWęgierska Górka

27.04.2017

POL-KNowy Targ

POL-DJelenia Góra

POL-SWisła

POL-SWisła

25.04.2017

POL-SRycerka Górna

24.04.2017

POL-SBędzin

23.04.2017

POL-SZwardoń

POL-KTarnów

POL-SMeszna   NEW!

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

LIESteg

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Schanze am Steg:

K-Punkt: 40 m
Baujahr: 1934
Umbauten: 1979
Weitere Schanzen: nein
Status: abgerissen
Matten: nein
Verein: Liechtensteiner SV

nach oben

Geschichte:

Im kleinen Fürstentum Liechtenstein unternahm Eugen Frommelt auf einer selbsterbauten Sprungschanze auf Gaflei Ende der 1920er Jahre die ersten Sprungversuche mit Weiten bis 40 Meter.
Der schweizer Grenzwacht betrieb in den 30er Jahren neben Langlauf auch Skisprung und so erbaute Grenzwachtchef Wilhelm Alabor 1934 eine Schneeschanze am Steg, oberhalb des heutigen Valünastausees auf 1300 Metern gelegen.
Danach dauerte es bis 1978, ehe wieder eine Schneeschanze in nordischen Zentrum am Steg errichtet wurde und dort am 11.02.1979 und 27.11.1980 die ersten liechtensteinischen Jugendspringen abgehalten werden konnten. Dabei wurde maximale Weiten um 40 Meter erzielt. Doch schon 1982 wurde das Skisprung-Programm des Liechtensteinischen Skiverbandes wieder beendet.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com