Aktuelle Neuigkeiten:

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

04.04.2020

JPN-20Hakuba

JPN-01Hakodate

JPN-01Haboro

JPN-31Daisen

JPN-01Engaru

JPN-01Asahi (Hokkaido)

JPN-01Niki   NEW!

JPN-01Monbetsu   NEW!

JPN-01Pippu   NEW!

JPN-01Nayoro   NEW!

JPN-01Rusutsu   NEW!

JPN-01Kitami   NEW!

JPN-05Ōdate   NEW!

JPN-05Kazuno   NEW!

JPN-01Kyogoku

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



LATSigulda

Paradīzes kalns

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Kalna Klauku tramplīns:

K-Punkt: 60 m
Männer Winter Schanzenrekord: 67,5 m
Weitere Schanzen: K30
Matten: nein
Genutzt bis: 1971
Status: abgerissen

nach oben

Geschichte:

1933 wurde die erste Skisprungschanze in Sigulda auf dem "Paradieshügel" (Paradīzes Kalns) errichtet. Im Jahr 1937 wurde sie wieder umgebaut und erlaubte dann Sprünge bis 50 Meter. In den 1950er Jahren wurde die Anlage wieder umgebaut und daneben eine kleinere Schanze hinzugefügt. Bis 1963 wurden dort regelmäßig die lettischen Meisterschaften ausgetragen.

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com