Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

10.08.2020

NOR-46Voss   NEW!

NOR-46Voss   NEW!

NOR-17Fauske   NEW!

NOR-38Rjukan   NEW!

NOR-03Oslo   NEW!

SVKĽubochňa

NOR-11Hå   NEW!

09.08.2020

SVKKremnica

08.08.2020

NOR-42Kristiansand   NEW!

NOR-42Kristiansand   NEW!

GER-SNOberwiesenthal

NOR-38Kodal   NEW!

NOR-38Kodal   NEW!

07.08.2020

NOR-38Kodal   NEW!

NOR-30Hønefoss   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



KORPyeongChang 평창군

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Links | Karte | Foto-Galerie | Artikel | Kommentare

.

Alpensia Ski Jumping Centre:

Schanzengröße: HS 142
K-Punkt: 125 m
Männer Winter Schanzenrekord: 143,5 m (Ryōyū Kobayashi JPN, 16.02.2018, OWG)
Männer Sommer Schanzenrekord: 133,0 m (Erik Simon GER, 03.09.2009, COC)
Gesamthöhe: 137,9 m
Turmhöhe: 49,5 m
Anlauflänge: 98 m
Tischlänge: 6,8 m
Tischneigung: 11°
Tischhöhe: 3,1 m
Aufsprungneigung: 34,6°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Schanzengröße: HS 109
K-Punkt: 98 m
Männer Weitester Sprung: 114,5 m (Jure Šinkovec SLO, 23.01.2016, FIS)
Männer Winter Schanzenrekord: 113,5 m (Stefan Kraft AUT, 16.02.2017, WC)
113,5 m (Robert Johansson NOR, 11.02.2018, OWG)
113,5 m (Andreas Wellinger GER, 11.02.2018, OWG)
Männer Sommer Schanzenrekord: 110,0 m (Seou Choi KOR, 18.08.2019, FIS)
Frauen Weitester Sprung: 111,0 m (Maren Lundby NOR, 11.02.2018, OWG)
Frauen Winter Schanzenrekord: 111,0 m (Yuki Itō JPN, 16.02.2017, L-WC)
Gesamthöhe: 115,5 m
Turmhöhe: 20 m
Anlauflänge: 89,5 m
Tischlänge: 6,4 m
Tischneigung: 11°
Tischhöhe: 2,450 m
Aufsprungneigung: 34°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Schanzengröße: HS 66
K-Punkt: 60 m
Tischneigung: 10°
Aufsprungneigung: 32°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Weitere Schanzen: K35, K15
Matten: ja
Zuschauerkapazität: 26.000
Baujahr: 2008
Status: in Betrieb
Verein: Alpensia Resort

nach oben

Geschichte:

In PyeongChang wurde von Juli 2006 bis Frühjahr 2009 an einem riesigen eine Milliarde Euro teuren Erholungs- und Wintersportzentrum namens „Alpensia“ gebaut. Ursprünglich war die auf über 700 Metern gelegene Anlage für die Olympischen Winter­spiele 2014 geplant, doch diese wurden dann im Juli 2007 an Sochi vergeben. Nichtsdestotrotz wurde der 50 Mio. Euro teure Schanzenkomplex mit fünf Mattenschanzen K125, K98, K60, K35 und K15 fertig gestellt und Anfang September 2009 mit einem Continentalcup-Springen eröffnet. International wirklich bekannt sind die Schanzen jedoch nicht, da dort nur wenige, von der FIS organisierte, Springen stattfanden. 2011 erhielt PyeongChang schließlich - im dritten Anlauf - den Zuschlag für die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele, und zwar für das Jahr 2018. Im selben Jahr (2011) fand zum zweiten Mal ein COC-Wochenende statt und erst fünf Jahre später erstmalig ein FIS-Cup der Männer. Der ebenfalls vorgesehene FIS-Cup für Damen wurde frühzeitig abgesagt. Im Februar 2017 fanden schließlich die Test-Wettkämpfe für die Spiele 2018 statt. Einer der ursprünglich auf der Großschanze angesetzten Wettbewerbe der Männer fiel dem Wind zum Opfer und fand schließlich auf der Normalschanze statt, auf der auch die Damen sprangen. Eine der Besonderheiten der Anlage stellen Auslauf und Zuschauertribüne dar: Diese werden nämlich seit 2016 vom Koreanischen Fußball-Erstligisten Gangwon FC als Heimspielstätte genutzt. Die Zweite ist die riesige Windschutzanlage, die das komplette Stadion umgibt - ansonsten wäre an vielen Tagen im Jahr das gefahrlose Springen unmöglich. Bei Nacht sieht der Turm zwischen den Schanzenköpfen wie ein Ufo aus, was spektakuläre Bilder für die Olympischen Winterspiele 2018 verspricht.

nach oben

Schanzenrekorde K125 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K98 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K98 (Frauen):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Artikel:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
8)   Eberhard Jurgalski   schrieb am 16.02.2018 um 14:48:

143,5

Kleine Korrektur bitte: Ryoyu sprang 143,5 m! :-)

7)   Eberhard Jurgalski   schrieb am 13.02.2018 um 19:33:

FIS error, it was surely a fall

"The Norwegian jumper nailed the longest jump of 111 meters on her second attempt Sunday but lost her balance on landing and skidded to the wall at the side of the landing area."

It was just on landing, so it would count as "fall" during Qualifying or Competition. But she stood 110 m the next day anyway...

6)   Eberhard Jurgalski   schrieb am 13.02.2018 um 19:16:

TV moment

Yes, I know, but in TV they showed the fall and in other media it was also commented. It might be after the "counting zone", but I'm still not sure. So I asked, if anybody have seen it and maybe stored it and might upload it to YT...

5)   Artur   schrieb am 13.02.2018 um 18:19:

@Eberhard Jurgalski

http://medias1.fis-ski.com/pdf/2018/JP/3097/2018JP3097RLT3.pdf

0 falls in this round, when Maren jumped 111 m.

4)   Eberhard Jurgalski   schrieb am 13.02.2018 um 18:04:

Maren's 111 m

Ernsthaft, hat es jemand mehr als einmal gesehen? Ich bin nicht sicher, ob der Sturz erst nach der normalen Bewertungszone erfolgte, dann sollte er ja zählen, aber, wenn in dieser Zone, dann wohl eher nicht.

3)   Eberhard Jurgalski   schrieb am 12.02.2018 um 16:32:

Sturz

Ich denke, Maren's Sturz sollte nicht als Schanzenrekord gelten, oder? :-)

2)   Adam   schrieb am 10.02.2018 um 18:17:

Wellinger and Johansson already jumped 113,5 m after midnight, so they should have a date 11.02.2018.

1)   Eric2022   schrieb am 26.10.2011 um 14:03:

Schade das noch keine Weltcups auf den Schanzen stattfinden.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com