Aktuelle Neuigkeiten:

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

Engelberger Schanze modernisiert - beleuchtete Anlaufspur

mehr



Letzte Updates:

27.06.2017

GER-BWDegenfeld

CZE-ZVelké Karlovice

CZE-TStará Ves u Rýmařova

17.06.2017

GER-BYAltstädten

05.05.2017

POL-TTumlin

POL-TTumlin

03.05.2017

GER-BYScheidegg

01.05.2017

SLOVelenje

29.04.2017

POL-SWęgierska Górka

27.04.2017

POL-KNowy Targ

POL-DJelenia Góra

POL-SWisła

POL-SWisła

25.04.2017

POL-SRycerka Górna

24.04.2017

POL-SBędzin

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

JPNJPN-28Nishinomiya

Daten | Geschichte | Links | Karte | Kommentare

.

Kōshien Stadium Ski Jump:

K-Punkt: 25 m
Schanzenrekord: 27,0 m (Ryuichi Kimura JPN, 10.01.1938)
Baujahr: 1938
Weitere Schanzen: nein
Status: abgerissen
Matten: nein

nach oben

Geschichte:

Das Kōshien-Baseballstadion in Nishinomiya bei Kobe wurde 1924 eingeweiht und war mit einer Kapazität von 55.000 Plätzen das damals größte Stadion Asiens. Am 10. Januar 1938 wurde dort auf einer temporären Schanze, die als Holzstruktur auf den Tribünen errichtet wurde, sogar eine Japan-weiter Skisprung-Wettkämpf abgehalten. Der Schnee wurde dazu in 30 Lastwagen aus Myoko in der Präfektur Niigata herangeschafft. Die Bestweite erzielte vor ca. 40.000 Zuschauern Ryuichi Kimura mit 27 Metern

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com