Aktuelle Neuigkeiten:

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

mehr



Letzte Updates:

18.09.2017

SUIKandersteg

16.09.2017

USA-WIWisconsin Rapids

08.09.2017

RUSChaykovskiy

07.09.2017

FIN-LLRovaniemi

05.09.2017

RUSYuzhno-Sakhalinsk

RUSSankt-Peterburg

RUSKudymkar

31.08.2017

SLOLjubno ob Savinji

28.08.2017

ITAPredazzo

23.08.2017

GER-BYOberstdorf

21.08.2017

SLOŽirovnica

15.08.2017

GER-SNKlingenthal

14.08.2017

GER-BYRastbüchl

POL-WWarszawa

CZE-LHarrachov

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

ITAPragelato

Stadio del Trampolino

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Links | Karte | Foto-Galerie | Artikel | Kommentare

.

Trampolino Olimpico:

Schanzengröße: HS 140
K-Punkt: 125 m
Schanzenrekord: 144,0 m (Simon Ammann SUI, 13.12.2008, WC)
Sommerrekord: 143,5 m (Gregor Schlierenzauer AUT, 16.08.2007, SGP)
Anlauflänge: 98,6 m
Anlaufneigung: 35°
Tischlänge: 6,8 m
Tischneigung: 11°
Tischhöhe: 3,24 m
Geschwindigkeit: 93,96 km/h
Aufsprungneigung: 34,9°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Status: außer Betrieb
Schanzengröße: HS 106
K-Punkt: 95 m
Schanzenrekord: 108,0 m (Dimitry Ipatov RUS, 19.01.2007, UNI)
Offizieller Rekord: 104,5 m (Dimitri Vassiliev RUS, 12.02.2006, OWG)
104,5 m (Michael Uhrmann GER, 12.02.2006, OWG)
Anlauflänge: 88 m
Anlaufneigung: 35°
Tischlänge: 6,4 m
Tischneigung: 11°
Tischhöhe: 2,38 m
Geschwindigkeit: 87,8 km/h
Aufsprungneigung: 34,5°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Status: außer Betrieb
Schanzengröße: HS 66
K-Punkt: 60 m
Schanzenrekord: 65,5 m (Tomasz Byrt POL, 16.08.2007, FIS)
Tischneigung: 9,5°
Aufsprungneigung: 32,4°
Zuschauerkapazität: 9.000
Baujahr: 2004
Weitere Schanzen: K30, K15
Status: in Betrieb
Matten: ja
Verein: Sci Club Val Chisone

nach oben

Geschichte:

Die Turiner Olympiaschanzen in Pragelato wurden von 2003 bis 2004 fertig gestellt, 2005 wurden noch die letzten Bauarbeiten an der Infrastruktur der Schanze vorgenommen. Pragelato liegt 1.535 m hoch, 85 km westlich von Turin entfernt im Tal von Sestrière und hat ca. 400 Einwohner. Neben den beiden Olympiaschanzen wurden auch noch drei kleinere Bakken für die Jugendförderung im Piemont angelegt. Außerdem fanden 2006 die Langlauf- und Nordische Kombinations-Wettkämpfe in Pragelato statt.
Nach den Spielen wurden die Olympiaschanzen weiterhin für verschiedene internationale Wettbewerbe genutzt, so fanden dort 2007 die Springen der Universiade statt. Ab dem Winter 2009/2010 wurden alle Schanzen jedoch geschlossen und verfielen nur noch. Im Dezember 2011 wurden dann zumindest wieder die Jugendschanzen reaktiviert und die großen Schanzen sollten ebenfalls folgen. Die Betriebskosten belaufen sich allerdings auf 150.000 Euro im Jahr und wurden nur bis 2017 gesichert.
Im März 2017 regte der Stadtrat von Pragelato den vollständigen Rückbau der Olympischen Groß- und Normalschanze an. Stattdessen soll der Hang in eine alpine Abfahrtsstrecke umgewandelt und in das bestehende kleine Skigebiet integriert werden. Trotz der fehlenden Skisprungtradition im Piemont sollen die drei Jugendschanzen weiterhin erhalten bleiben. Die Gesamtkosten für das Rückbauprojekt sollen ca. 5.5 Millionen Euro betragen, ein konkreter Plan zur Umsetzung durch all Beteiligten steht noch nicht fest.

nach oben

Schanzenrekorde K125 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K95 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Artikel:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
- Seite: 1 2 -
12)   xxx   schrieb am 03.04.2017 um 18:30:

Geldverschwendung

Das ist ein Beispiel für die massive Geldverschwendung bei Großturnieren. Für ein Turnier gebaut, anschließend keine Nachnutzung ...

11)   Michele Dardanelli   schrieb am 31.03.2017 um 19:12:

HS 140 and HS 106 will be destroyed

It was approved the project of HS 140 and HS 106 destruction, to create new alpin skiing track


http://www.neveitalia.it/olimpiadi-invernali/news/e-arrivata-la-fine-dei-trampolini-olimpici-di-pragelato

10)   Michał   schrieb am 26.10.2015 um 23:12:

smutne

http://www.skijumping.pl/wiadomosci/20232/Ostatnie-chwile-skoczni-olimpijskich-w-Pragelato/

9)   anna   schrieb am 22.04.2014 um 12:22:

nie wiem czy wiecie ale od dwóch lat jest ciężko w tym regionie o prace. Jakieś dwa miesiące temu spotkałam się ze znajomą z Pinasca, wioska poniżej Pragelato. Otóż nie tylko u nas giną trakcje kolejowe czy są rozbierane mosty na złom. Teraz skocznia przeszła zenit swego nie istnienia, została już prawie że całkowicie rozgrabiona przez tamtejszych złomiarzy...

8)   Bill   schrieb am 13.04.2013 um 18:25:

Słyszałem, że skocznie były zamknięte z powodu remontu.

7)   ipusernamel9   schrieb am 16.06.2012 um 10:16:

123456

xavux wrsl crjlg pqhxrn tvek nvj tgxj mobile jammer http://www.cellphonejammerfactory.com/wholesale-cell-phone-jammers.html vzbf rsyh qipbq akkf ckp vcpvl
Mini Portable WIFI Signal Jammer With Builtin Antenna http://www.cellphonejammerfactory.com/mini-portable-wifi-signal-jammer-with-builtin-antenna.html

6)   dawidlodz   schrieb am 05.11.2011 um 16:18:

na skijumping.pl piszą że skocznie po dwóch latach znów zostają otwarte. wie ktoś dlaczego zostały zamknięte wcześniej ?

5)   Milano   schrieb am 03.11.2011 um 04:11:

@Eric2022

Da stimme ich dir vollstens zu. Für mich ist das einfach eine dezent gehaltene Sprunganlage mit Schönheit. Leider geht die Architektur mittlerweile in eine andere Richtung.

4)   skisprungschanzen.com   schrieb am 02.11.2011 um 20:55:

Dieser Artikel sagt, dass die Schanzen ab Dezember wieder sprungbereit sein sollen.

3)   Eric2022   schrieb am 02.11.2011 um 20:10:

warscheinlich leider abgerissen

Ich befürchte das die Schanzen abgeriisen worden sind. Dirk Thiele hat es beim SGP in Einsiedeln gesagt. Der redet zwar manchmal auch Quatsch, aber dafür spricht das die Schanzen seit Juni plötzlich kein FIS-Zertifikat haben, obwohl es bis 2014 ging. Zudem finden seit 2009 keine internationalen Wettbewerbe mehr auf den Schanzen statt. Bei zahlreichen Berichten über Turin ... Jahre nach Olympia steht zudem das die Schanzen außer Betrieb sind. Könnte die Redaktion das alles bitte prüfen? Hoffentlich sind die Schanzen nicht abgerissen, werden bald wieder in Betrieb genommen, bekommen wieder FIS-Zertifikat und internationale Wettbewerbe. Denn für mich gehören sie zu den schönsten Schanzen der Welt.

- Seite: 1 2 -

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com