Aktuelle Neuigkeiten:

FIS Congress 2018: Neue Zukunftsperspektiven für den Nordischen Skisport

Planica 7 – Mehr als ein einfaches Finale

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Alles Wissenswerte für den Olympia-Winter

Neue Sommerschanzen in Ironwood und Red Wing sollen bis 2019 gebaut werden

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Ein Rückblick

mehr



Letzte Updates:

20.05.2018

SVKTatranská Lomnica

SVKŠtrbské Pleso

SVKKráliky

18.05.2018

POL-GSłupsk   NEW!

14.05.2018

ITARoccaraso

12.05.2018

RUSSortavala

09.05.2018

RUSChaykovskiy   NEW!

01.05.2018

GER-SNJohanngeorgenstadt

GER-SNJohanngeorgenstadt   NEW!

20.04.2018

CAN-ONPeterborough

CAN-YTWhitehorse   NEW!

CAN-MBWinnipeg   NEW!

19.04.2018

POL-SWisła   NEW!

17.04.2018

CAN-MBFlin Flon   NEW!

USA-WIWisconsin Rapids

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

GERGER-THSuhl

Lautenberg

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Lautenbergschanzen:

K-Punkt: 26 m
Schanzenrekord: 34,0 m
Baujahr: 1969
Umbauten: 1976
Weitere Schanzen: K15
Status: abgerissen
Matten: ja
Verein: BSG Aufbau / WSSV Suhl

nach oben

Geschichte:

Im Suhler Ortsteil Lautenberg wurde 1969 eine kleine Schanzenanlage mit K26 und K15 erbaut, die 1976 mit Plastikmatten ausgestattet wurde. Mittlerweile wurden diese Lautenberg-Schanzen am sogenannten „Dänischen Haag“ jedoch aufgegeben und die Anlaufgerüste abgerissen.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
1)   Ralf Schmidt   schrieb am 25.03.2015 um 17:23:

Kampf um diese Schanze im Jahr 2000

Rekonstruktionskosten des Anlauftumes, Aufsprunghang, Auslauf und Flußüberlaufrekonstruktin als Wasserbecken zur Bewässerung beliefen sich lt.Sportstättenbau Gotha auf ca.28 TDM, bei Abrisseigenleistung des WSSV Suhl, Mattenkosten für Anlauf + Aufsprunghang durch Kostenübernahme TSV e.V. (wie bei Goldlauterschanze); vorhandene Sprengleranlage, Regie- und Umkleidegebäude mit Küche, 6 x a 4 Bettzimmer, vorhandener Oelheizung BJ 1994; auf Grund sport- und regionalpolitischer Fehleinschätzung der Stadt Suhl wurde 2001-2002 eine neue Schanze am Rande der Müllhalte, ohne Sozialgebäude, für ca. 150.000 € errichtet und 2015 warscheinlich abgerissen

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com