Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

07.08.2020

NOR-38Kodal   NEW!

NOR-30Hønefoss   NEW!

SVKSlovenská Lupča

06.08.2020

NOR-30Drammen   NEW!

NOR-30Blaker   NEW!

SVKPodkonice

RUSSortavala

RUSMolodezhnoye

05.08.2020

NOR-38Hof   NEW!

NOR-50Trondheim   NEW!

NOR-34Gausdal   NEW!

POL-TRuczynów

NOR-46Førde   NEW!

NOR-30Ål   NEW!

SVKBrusno

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

GERGER-THLippersdorf

Daten | Geschichte | Links | Karte | Kommentare

.

Rodatal-Sprungschanze:

K-Punkt: 15 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1957
Status: abgerissen
Verein: SG Lippersdorf-Erdmannsdorf

nach oben

Geschichte:

Die Sprungschanze im Dof Lippersdorf wurde 1957 auf Initiative von Rudi Hilbert von freiwilligen Helfern im Rahmen des nationalen Aufbauwerks errichtet und konnte am 23. März 1958 eingeweiht werden. In den Folgejahren war die Schanze im Rodatal auch Schauplatz der Kreismeisterschaften des ehemaligen Kreises Stadtroda. Die Jugendspartakiade 1967 war dann der letze Wettkampf auf der Schanze, die nicht mehr den Anforderungen entsprach. Ab 1965 hatte man zwar schon einen Neubau geplant, dieser wurde jedoch nie umgesetzt, da ab 1969 auch eine größere Schanze im nahegelegenen Tautenhain existierte.

nach oben

Links:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com