Aktuelle Neuigkeiten:

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

Nach langer Bauzeit: Neuer Mega-Komplex in Shchuchinsk eröffnet

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

21.10.2018

NOR-05Lillehammer

GER-SNKlingenthal

GER-SNOybin

RUSEkaterinburg

RUSBaryshevo

20.10.2018

FRA-VHabère-Poche

POL-DKamienna Góra

FRA-IChaux Neuve

FIN-ESEspoo   NEW!

GER-SNRodewisch

19.10.2018

FIN-ESEspoo   NEW!

FIN-ESEspoo   NEW!

GER-BWPfullingen

18.10.2018

ITATarvisio

FIN-ESHelsinki   NEW!

mehr



Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

GERGER-THDermbach

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Rhönschanzen:

K-Punkt: 22 m
Weitere Schanzen: K10
Status: außer Betrieb
Matten: nein
Verein: Rhöner WSV

nach oben

Geschichte:

Der Skisport in der Rhön hat eine lange Tradition. So trugen Leistungstrainingszentren in Dermbach, Klings, Kaltennordheim sowie Kaltenlengsfeld dazu bei, dass Sportler aus der Rhön im nationalen und internationalen Bereich für Furore sorgten. Viele Talente wurden schon damals an die Sportschule in Oberhof delegiert. Der prominenteste Sportler ist Ronny Ackermann aus Unteralba. Leider kamen 1990 mit der „Wende“ alle Aktivitäten zum Erliegen.
1997 wagten einige Sportler aus Langenfeld und Dermbach den Neuanfang. Sie gründeten eine Sektion Ski innerhalb des Vereins Blau-Weiß-Dermbach und später einen eigenständigen Verein, den WSV Rhön e.V. Sitz Dermbach.
Die Rhönschanzen befinden sich Unterhalb des Embergs, 500 m von Dermbach/Unteralba. Die Schanzen sollen einen Umbau sowie einer Rekonstruktion unterzogen werden, damit sie für den Jugend- und Nachwuchssport wieder nutzbar sind. Der Aufsprunghang der Anlage muss nach den Richtlinien der IWO sowie des TÜVs umgebaut werden. Für eine Schanze mit einen K-Punkt von 50 m (Mittlere Schanze) fallen Kosten in einer Höhe von ca. 50.000 € an, doch der Verein kann diese Summe nicht alleine aufbringen und sucht daher sehr viele Sponsoren für dieses Projekt.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com