Aktuelle Neuigkeiten:

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Ein Rückblick

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

mehr



Letzte Updates:

15.10.2017

SVKKráliky   NEW!

10.10.2017

CZE-ZLeskové   NEW!

SVKRužomberok

SVKRužomberok   NEW!

SVKRužomberok   NEW!

SVKKráliky

GER-STWernigerode

08.10.2017

AUT-STEisenerz

SLOLjubljana

USA-AKAnchorage

27.09.2017

GER-BYTraunstein

21.09.2017

GER-BYOberstdorf

18.09.2017

SUIKandersteg

16.09.2017

USA-WIWisconsin Rapids

08.09.2017

RUSChaykovskiy

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

GERGER-STZeitz

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Schanze am Oettler Berg:

K-Punkt: 20 m
Schanzenrekord: 22,0 m ( von Reinschmidt GER)
Baujahr: 1929
Umbauten: 1956
Weitere Schanzen: nein
Status: abgerissen
Matten: nein
Verein: BSG Stahl Rasberg

nach oben

Geschichte:

Ganz im Süden des Landes Sachsen-Anhalt im Burgenlandkreis bauten die Wintersportler des Zeitzer Vorortes Rasberg schon 1929 ihre erste Schanze. Am Hang des Oettlerberges im Kuhndorftal stand diese mit einem Schanzentisch, der beachtliche 2 Meter hoch gewesen sein soll.
In den 50er Jahren wurde durch die Skispringer der neuen Sportvereine Post-, Motor- und Chemie-Zeitz die Schanze für die gemeinsame Nutzung baulich neu errichtet und später baute das Stahlwerk Rasberg eine Brücke über den Bach, um die Sicherheit für die Springer im Auslauf zu gewährleisten. Bis Mitte der 60er Jahre fanden in den schneereichen Wintern Kreismeisterschaften auf der Oetller-Berg-Schanze statt.
Doch mit der Zeit wurde die Holz-Konstruktion baufällig und brach wohl 1965 zusammen. Bis dahin befasste man sich aber auch mit Plänen eines Neubaus einer 40m-Schanze und sogar Kunststoffmatten für den Sommerbetrieb waren im Gespräch. Doch öfter eintretende warme Winter setzten der Realisierung einen Riegel vor.

nach oben

Karte:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com