Aktuelle Neuigkeiten:

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

Das Skisprungschanzen-Archiv erreicht 3000 Schanzenanlagen!

Neue Nachwuchsschanzen entstehen in China

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

30.09.2022

NOR-03Oslo

29.09.2022

POL-DMikołajów   NEW!

NOR-30Ski

AUT-OOWindischgarsten

AUT-OOWindischgarsten   NEW!

28.09.2022

CZE-JNové Město na Moravě

CZE-JNové Město na Moravě

NOR-30Ski

27.09.2022

CZE-JSvratka

NOR-30Bærum

26.09.2022

FRA-VChamonix

SLOKranj

GER-STWippra

NOR-30Lommedalen

25.09.2022

USA-WIWashburn

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-SNWildenthal

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Auersbergschanze:

K-Punkt: 46 m
Matten: nein
Weitere Schanzen: K27
Matten: ja
Baujahr: 1973
Status: abgerissen
Verein: LSS Wildenthal
Koordinaten: 50.451045, 12.624522 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die Auersbergschanzen im sächsischen Wildenthal wurden 1972/1973 auf Initiative von Christoph Weigel, Christoph Rölz und Andreas Pilz gebaut. Unterstützung erhielten sie dabei durch Einheimische, sowie NVA-Soldaten aus Johanngeorgenstatdt. Die Schanzen wurden bis Mitte der 80er Jahre genutzt, heute sind die ehemalige K48 und K26-Mattenschanze nur noch schemenhaft zu erkennen.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2022
www.skisprungschanzen.com