Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

06.07.2020

FRA-MGérardmer

05.07.2020

USA-VTHancock   NEW!

AUT-KTreffen am Ossiacher See   NEW!

AUT-KVillach

FRA-MLa Bresse

04.07.2020

AUT-KKlagenfurt

FRA-MLa Bresse

03.07.2020

GER-THSchirnrod

GER-SNBärenstein (Altenberg)

CZE-UOsek

AUT-TRattenberg

02.07.2020

GER-SNSchirgiswalde

CZE-TFrenštát pod Radhoštěm

GER-SNOybin

CZE-ZRožnov pod Radhoštěm

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-SNThalheim

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Christelgrundschanze:

K-Punkt: 25 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1954
Genutzt bis: 1984
Status: abgerissen
Verein: SV Tanne Thalheim

nach oben

Geschichte:

1954 wurde in Thalheim im Christelgrund eine Sprungschanze aus wiederverwendeten alten Telefonmasten aus Holz errichtet. Anfang der 70er Jahre wurde die Schanze, auf der die besten Springer bis zu 28 Meter weit sprangen, dann zur Naturschanze umgebaut. Sie besaß zudem eine Flutlichtanlage, sodas auch Nachtspringen stattfinden konnten. Das letzte Springen fand am 03.03.1984 statt, seitdem verfällt die Schanze.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com