Aktuelle Neuigkeiten:

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 in vollem Gang!

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

23.07.2019

RUSKirovsk

RUSAlmetyevsk

GER-BYGarmisch-Partenkirchen

RUSSortavala

22.07.2019

GER-BYOberstdorf

21.07.2019

NOR-06Kongsberg

JPN-20Hakuba   NEW!

JPN-20Otari   NEW!

JPN-20Otari   NEW!

SWESvanstein

FIN-OLPudasjärvi

CAN-BCVancouver

FIN-ESNurmijärvi   NEW!

FIN-ESKerava   NEW!

FIN-ESHyvinkää

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

GERGER-SNSteinbach (Jöhstadt)

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Sprungschanze:

K-Punkt: 25 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1932
Jahr des Abbruchs: 1945
Status: abgerissen
Verein: DTSV 1867 Steinbach

nach oben

Geschichte:

Am 13. März 1932 wurde im kleinen Erzgebirgsort Steinbach bei Jöhstadt die Sprungschanze am Lämmel oberhalb des Schafteiches eingeweiht. Es war keine große Sprunganlage, aber der örtliche Deutsche Turn- und Sportverein wurde damit dem aufstrebenden Skisprungsport auf seine Art und Weise gerecht. Die Steinbacher Skisportler sowie die der umliegenden Dörfer organisierten darauf ihre eigenen Wettbewerbe.
Die im natürlichen Profil angelegte Schanze existierte bis 1945, musste dann durch das Vereinsverbot stillgelegt werden und wurde auch nach der Aufhebung nicht mehr genutzt. Mitte der 50er Jahre wurde das Terrain des Schafteiches zum Freibad ausgebaut, so dass ein Wiederaufbau nicht mehr möglich war.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
2)   H.-P.Röttger   schrieb am 07.02.2018 um 23:11:

Schanze Jöhstadt

Bin im Besitz einer Plakette
"Schanzenweihe Jöhstadt 1930 1. Preis"
Das würde bedeuten, daß Jöhstadt doch auch eine eigene Schanze hatte!?

1)   Manfred Mauersberger   schrieb am 03.03.2016 um 12:41:

Schanzentisch

Der Schanzentisch wurde nicht abgerissen; er ist als Steinbauwerk im Wald noch vorhanden.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com