Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

15.01.2021

POL-SWisła   NEW!

POL-TRuczynów

LATCēsis

14.01.2021

POL-RKrosno

13.01.2021

POL-KOchotnica Górna

12.01.2021

POL-KPoronin

11.01.2021

POL-KChochołów

10.01.2021

NOR-38Drangedal   NEW!

NOR-38Drangedal   NEW!

NOR-38Drangedal

NOR-38Drangedal   NEW!

NOR-38Drangedal   NEW!

NOR-38Drangedal   NEW!

FIN-LSKauhanoja

09.01.2021

NOR-38Drangedal   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-SNSpitzkunnersdorf

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Forstenschanze:

K-Punkt: 40 m
Männer Sommer Schanzenrekord: 46,0 m (Lars Krause GER, 17.06.2012)
Frauen Sommer Schanzenrekord: 39,0 m (Jessica Voigt GER, 21.09.2019)
Koordinaten: 50.929546, 14.677564 Google Maps OpenStreetMap

Kleine Forstenschanze:

K-Punkt: 18 m
Frauen Sommer Schanzenrekord: 19,5 m (Natálie Nejedlová CZE, 27.10.2018)
19,5 m (Natálie Nejedlová CZE, 27.10.2018)
Koordinaten: 50.929457, 14.677801 Google Maps OpenStreetMap

Schülerschanze:

K-Punkt: 8 m
Frauen Sommer Schanzenrekord: 9,0 m (Veronika Jenčová CZE, 17.06.2012)
9,0 m (Veronika Jenčová CZE, 17.06.2012)
9,0 m (Tereza Koldovská CZE, 17.06.2012)
9,0 m (Klara Lebelt GER, 20.10.2012)
9,0 m (Sarká Slaviková CZE, 20.10.2012)
9,0 m (Nele Eisold GER, 20.10.2012)
9,0 m (Lilly Westerbeek GER, 20.10.2012)
9,0 m (Lilly Westerbeek GER, 20.10.2012)
9,0 m (Lilly Westerbeek GER, 20.10.2012)
Koordinaten: 50.929494, 14.677985 Google Maps OpenStreetMap
Weitere Schanzen: K3
Matten: ja
Baujahr: 1969
Umbauten: 1988, 2005
Status: in Betrieb
Verein: TSV 1861 Spitzkunnersdorf
Koordinaten: 50.929546, 14.677564 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Am 6. Oktober 1969 fand die Einweihungsfeier der Sprungschanze am Forsten statt, die den Namen des Berges verliehen bekam. Später wurden noch zwei weitere kleinere Schanzen gebaut. 1988 wurde die gesamte Anlage durch einen Kampfrichterturm und 1993 durch eine Flutlichtanlage komplettiert.
Im Sommer wird auf Matten gesprungen und die bekannte „Dreischanzentournee” durchgeführt, allerdings sind es hier die Orte Sohland, Kottmar und Spitzkunnersdorf, in denen um den begehrten „Oberlausitz Pokal” gekämpft wird.
Im Sommer 2005 wurde der veraltete Anlaufturm durch einen neuen ersetzt, dadurch die K30 auf K40 vergrößert und mit einer Edelstahlanlaufspur ausgestattet werden.

nach oben

Schanzenrekorde K40 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K40 (Frauen):

nach oben

Schanzenrekorde K18 (Frauen):

nach oben

Schanzenrekorde K8 (Frauen):

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2021
www.skisprungschanzen.com