Winter Resort Simulator 2

Aktuelle Neuigkeiten:

Neue Nachwuchsschanzen entstehen in China

Umbau der Średnia Krokiew in Zakopane abgeschlossen

Bauarbeiten in Hinterzarten gehen weiter

Anlaufspuren in Einsiedeln werden erneuert

Granåsen rüstet sich für die WM 2025

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

22.01.2022

FIN-LSKarijoki

20.01.2022

USA-MIIron Mountain

AUT-TSt. Johann in Tirol

ITARavascletto   NEW!

AUT-TWattens   NEW!

19.01.2022

FIN-ESMaalahti

FIN-ESOrimattila   NEW!

AUT-TSchwaz   NEW!

AUT-TGallzein   NEW!

FIN-LSKeuruu   NEW!

FIN-LSKonnovesi   NEW!

18.01.2022

FIN-LLPello   NEW!

FIN-ISVarkaus   NEW!

FIN-ESKouvola   NEW!

FIN-LSTurku   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-SNScheibenberg

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Scheibenbergschanzen:

K-Punkt: 30 m
Männer Winter Schanzenrekord: 35,5 m (Ingo Schiek DDR, 22.01.1984)
Männer Sommer Schanzenrekord: 32,0 m (Tristan Sommerfeldt GER, 11.06.2016)
Frauen Sommer Schanzenrekord: 31,5 m (Julina Kreibich GER, 29.06.2019)
31,5 m (Julina Kreibich GER, 29.06.2019)
Turmhöhe: 18,1 m
Anlauflänge: 41,85 m
Tischlänge: 3,5 m
Tischneigung:
Tischhöhe: 1,2 m
Aufsprungneigung: 29°
Koordinaten: 50.538571, 12.922127 Google Maps OpenStreetMap
K-Punkt: 14 m
Männer Sommer Schanzenrekord: 12,5 m (Jiři Černý CZE, 11.06.2016)
Frauen Sommer Schanzenrekord: 12,0 m (Maja Loh GER, 11.06.2016)
12,0 m (Lara Günther GER, 11.06.2016)
Koordinaten: 50.538728, 12.922103 Google Maps OpenStreetMap
K-Punkt: 8 m
Männer Sommer Schanzenrekord: 8,0 m (Matti Bosse GER, 11.06.2016)
8,0 m (Matěj Skoupy CZE, 11.06.2016)
8,0 m (Matěj Skoupy CZE, 11.06.2016)
Frauen Sommer Schanzenrekord: 8,0 m (Pia Loh GER, 11.06.2016)
8,0 m (Heidi Lippmann GER, 11.06.2016)
Koordinaten: 50.538917, 12.921980 Google Maps OpenStreetMap
Weitere Schanzen: nein
Matten: ja
Baujahr: 1972
Umbauten: 1999, 2017
Status: in Betrieb
Verein: SSV 1846 Scheibenberg
Koordinaten: 50.538571, 12.922127 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die erste Skisprungschanze in Scheibenberg wurde ca. 1925 vom damaligen Wintersportverein Scheibenberg 1908 errichtet. 1972 wurden die beiden Schanzen am Scheibenberg unterhalb der sog. „Orgelpfeifen“ erbaut und am 04.02.1973 eingeweiht. Nachdem sie lange Zeit brach lagen, erfolgte von 1999 bis 2002 eine umfangreiche Modernisierung mit Mattenbelag und Glasspur im Anlauf. Nun finden auch wieder alljährliche Wettkämpfe statt und die Jugendarbeit wird vorangetrieben. 2017 wurde die K30-Schanze mit einer neuen Peter Riedel-Anlaufspur aus Edelstahl mit Keramiknoppen ausgestattet.

nach oben

Schanzenrekorde K30 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K30 (Frauen):

nach oben

Schanzenrekorde K14 (Frauen):

nach oben

Schanzenrekorde K8 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K8 (Frauen):

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

1)   M.Grund   schrieb am 30.12.2018 um 12:51:

SSV 1846 Scheibenberg

Hallo, die Geschäftsstelle ist jetzt Dorfstraße 23
Tel.:0337349 13246
E-Mail: info@ssv1846.de
Des weiteren wurte die Anlaufspur 2017 saniert, es ist jetzt eine Edelstahl mit Keramik Noppen Spur drauf

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2022
www.skisprungschanzen.com