Aktuelle Neuigkeiten:

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

14.11.2019

GER-SNHallbach   NEW!

GER-SNOlbernhau

AUT-WWien

13.11.2019

GER-BYOberstdorf

AUT-WWien

12.11.2019

CZE-LJosefův Důl

11.11.2019

RUSSvetogorsk   NEW!

AUT-STMariazell

10.11.2019

AUT-TSt. Johann in Tirol

09.11.2019

AUT-TKössen

08.11.2019

AUT-NOSt. Aegyd

07.11.2019

GER-BYHammer

06.11.2019

GER-BYAuerbach (Bayern)

05.11.2019

CZE-LJablonec nad Nisou   NEW!

04.11.2019

CZE-LJablonec nad Nisou

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-SNSayda

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Schanze der Freundschaft:

K-Punkt: 40 m
Baujahr: 1948
Jahr des Abbruchs: 1960

Jahnschanze:

K-Punkt: 25 m
Baujahr: 1927
Umbauten: 1940, 1972
Jahr des Abbruchs: 1978
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen
Verein: BSG Einheit Sayda

nach oben

Geschichte:

Die am Ortsausgang Saydas in Richtung Ullersdorf gestandene Jahnschanze wurde 1927/28 errichtet und am 22.01.1928 eingeweiht. Sie hatte einen Naturanlauf und der K-Punkt lag bei ca. 25 Metern. Anfang der 40er Jahre baute man dann ein hölzernes Anlaufgerüst, dass in den Jahren nach dem Krieg immer wieder repariert werden musste. Es fanden Kinder- und Jugendwettkämpfe statt und 1972 wurde mit Unterstützung der hiesigen PGH Blitzschutz ein stählerner Anlaufturm montiert. Der letzte Wettkampf war angeblich 1978, denn das Skispringen war in jenen Jahren aus vielerlei Gründen rückläufig und die Sportler des Vereins BSG Einheit Sayda betrieben dann vorrangig Skilanglauf.
Des Weiteren entstand 1948/49 die 40-Meter Schanze der Freundschaft im Saydaer Mörtelgrund und wurde 1950 eingeweiht. Leider bestand diese Schanze mit der über 10 Meter hohen Holz-Anlaufkonstruktion nur etwa zehn Jahre und 1960 erfolgte der Abriss.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com