Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

25.10.2020

ITAToblach

24.10.2020

GER-BYWiggensbach   NEW!

23.10.2020

FRA-JParis   NEW!

AUT-TAmlach

FIN-ESMyllykoski   NEW!

22.10.2020

GER-SNGrüna

21.10.2020

ITASestriere

CZE-LJanov nad Nisou

CZE-ZChvalčov

CZE-MRýmařov

CZE-PPlzeň

FIN-ISHammaslahti

AUT-KVelden

19.10.2020

ESTTartu   NEW!

NOR-34Gran   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

GERGER-SNOttendorf-Okrilla

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Sprungschanze am Wachberg:

K-Punkt: 20 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1927
Jahr des Abbruchs: 1948
Status: abgerissen
Verein: TV Jahn Ottendorf-Okrilla
Koordinaten: 51.187156, 13.802816 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Das Anlegen einer Schneelaufbahn und der Bau der Sprungschanze auf dem Wachberg bei Cunnersdorf in der heutigen Gemeinde Ottendorf-Okrilla sind vorrangig dem Gründer der Gaststätte Wachberghöhe zu verdanken. Er wollte mit diesen Baumaßnahmen die Gegend für Wintersportler attraktiver machen um mehr Gäste anzuziehen. Bei der Errichtung der Sportstätten 1927 war aber auch der Turnverein Jahn involviert, dessen Mitgliedern ebenfalls am aufkommenden Wintersport interessiert waren. Ob je größere Wettkämpfe auf dem Wachberg stattfanden ist nicht bekannt. Als der 2. Weltkrieg vorbei war, wurde das Holz des Anlaufturmes zum Heizen gebraucht so dass die Schanze schon 1948/49 vollends abgerissen war.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com