Aktuelle Neuigkeiten:

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

17.01.2019

SUIWildhaus

16.01.2019

AUT-VBezau

15.01.2019

CAN-ONThunder Bay

POL-SIstebna

ITAPellizzano

14.01.2019

USA-MIIronwood

SLOČušperk

SLOPolje

13.01.2019

GER-THStützerbach   NEW!

GER-THStützerbach

NOR-04Rena

12.01.2019

AUT-TSeefeld

GER-THJena

SUIAttinghausen   NEW!

SUIAndermatt

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

GERGER-SNMarkersbach

Daten | Geschichte | Links | Karte | Kommentare

.

Mittweidatalschanze:

K-Punkt: 20 m
Weitere Schanzen: K10
Matten: ja
Baujahr: 1975
Jahr des Abbruchs: 1985
Status: abgerissen

nach oben

Geschichte:

Die Mittweidatalschanzen im sächsischen Markersbach wurden am 30.11.1975 eingeweiht. Die K20- und K10-Mattenschanzen befanden sich am Skilift Markersbach, der auch heute noch genutzt wird. Die Schanzen wurden hingegen nur bis ca. 1985 genutzt und dann in den 90er Jahren abgebaut.
In ca. 200 m Entfernung am jetzigen Abzweig Pumpspeicherwerk gab es zuvor bereits eine 30 m-Schanze.

nach oben

Links:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
5)   Mario Schmidt   schrieb am 04.01.2013 um 10:38:

Schanze Raschau

Zur Schanze Raschau ist mir noch was eingefallen. Früher gab am Almhof ( Raschau Sportplatz Richtung Pumpspeicherwerk ca. 2 km) eine Schanze. Diese ist auch noch in alten Karten eingezeichnet.

4)   Mario Schmidt   schrieb am 25.12.2012 um 20:10:

Schanze

Die Gebäude im Bild links sind die Skihütte und die Talstation des Liftes, die es heute noch gibt. Die alte Schanze befand sich ziemlich genau am Abzweig PSW,die Straße gab es damals noch nicht.

3)   skisprungschanzen.com   schrieb am 17.12.2012 um 04:36:

Markersbach / Raschau

Können ske mir sagen, wo genau sich die Schanze befand?

2)   Mario Schmidt   schrieb am 15.12.2012 um 22:09:

Schanze Raschau

Die hier genannte Schanze befand sich im Nachbarort Markersbach. Sie wurde ca. 1975 erbaut und bis 1985 gesprungen. Mitte der neunziger Jahre wurde sie abgebaut. Die Treppe fand Verwendung als Zugang zum Skilift. Bereits früher gab es in ca. 200 m Entfernung am jetzigen Abzweig Pumpspeicherwerk eine 30 m-Schanze.

1)   Oelsner Lutz   schrieb am 26.07.2012 um 10:07:

25 m-Schanze in Raschau

In Raschau wurde in den 80 igern nie eine Schanze gebaut.
Zumintest nnicht auf er Bockstraße. Das wüste ich. Wenn ich mich täuschen sollte, belehrt mich eines Besseren und wo genau.
mfG
Oelsner Lutz

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com