Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

07.08.2020

NOR-38Kodal   NEW!

NOR-30Hønefoss   NEW!

SVKSlovenská Lupča

06.08.2020

NOR-30Drammen   NEW!

NOR-30Blaker   NEW!

SVKPodkonice

RUSSortavala

RUSMolodezhnoye

05.08.2020

NOR-38Hof   NEW!

NOR-50Trondheim   NEW!

NOR-34Gausdal   NEW!

POL-TRuczynów

NOR-46Førde   NEW!

NOR-30Ål   NEW!

SVKBrusno

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-SNKemtau

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Geiersbergschanze:

K-Punkt: 20 m
Baujahr: 1909

Turnerschanze:

K-Punkt: 20 m
Baujahr: 1932
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen

nach oben

Geschichte:

Bereits um 1909 wurde in Kemtau auf der Geiersbergschanze gesprungen. Die Holzschanze, die Sprünge bis 20 Meter zuließ, wurde bis ca. 1930 besprungen.
Danach wurde die Turnerschanze errichtet und am 21.02.1932 eingeweiht. Dort wurde bis zu 30 Meter weit gesprungen, doch nach dem 2. Weltkrieg wurde sie zur Brennholzgewinnung abgerissen.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
1)   Thomas Nittel   schrieb am 25.03.2016 um 16:30:

Geiersberg

Mehr Informationen zu den beiden Schanzen und zum Wintersport auf dem Geiersberg sind hier zu finden:
http://kemtau.jimdo.com/historisches/wintersport/

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com