Aktuelle Neuigkeiten:

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Alles Wissenswerte für den Olympia-Winter

Neue Sommerschanzen in Ironwood und Red Wing sollen bis 2019 gebaut werden

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Ein Rückblick

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

mehr



Letzte Updates:

21.01.2018

AUT-SMühlbach am Hochkönig

AUT-TBreitenwang

AUT-TBreitenwang

20.01.2018

AUT-TAbsam

AUT-VDornbirn

AUT-KFeldkirchen

17.01.2018

GER-SNBreitenbrunn   NEW!

14.01.2018

SWEHindås

NOR-18Rognan

SWEKoskullskulle

SWESundsvall   NEW!

GER-BYRuhpolding

SWEGällivare

GER-STWernigerode

07.01.2018

SWEKvissleby

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

GERGER-SNKemtau

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Geiersbergschanze:

K-Punkt: 20 m
Baujahr: 1909

Turnerschanze:

K-Punkt: 20 m
Baujahr: 1932
Weitere Schanzen: nein
Status: abgerissen
Matten: nein

nach oben

Geschichte:

Bereits um 1909 wurde in Kemtau auf der Geiersbergschanze gesprungen. Die Holzschanze, die Sprünge bis 20 Meter zuließ, wurde bis ca. 1930 besprungen.
Danach wurde die Turnerschanze errichtet und am 21.02.1932 eingeweiht. Dort wurde bis zu 30 Meter weit gesprungen, doch nach dem 2. Weltkrieg wurde sie zur Brennholzgewinnung abgerissen.

nach oben

Karte:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
1)   Thomas Nittel   schrieb am 25.03.2016 um 16:30:

Geiersberg

Mehr Informationen zu den beiden Schanzen und zum Wintersport auf dem Geiersberg sind hier zu finden:
http://kemtau.jimdo.com/historisches/wintersport/

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com