Aktuelle Neuigkeiten:

Nach langer Bauzeit: Neuer Mega-Komplex in Shchuchinsk eröffnet

Zwei weitere Schanzen geschlossen: Skispringen in Harrachov vor dem Aus?

FIS Congress 2018: Neue Zukunftsperspektiven für den Nordischen Skisport

Planica 7 – Mehr als ein einfaches Finale

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Alles Wissenswerte für den Olympia-Winter

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

16.07.2018

LTUAlytus   NEW!

15.07.2018

ITAPonte di Legno   NEW!

ITAPonte di Legno

SUIUnterwasser

SUIUnterägeri

POL-KSzczawnica

LTUIgnalina

CZE-AStrančice   NEW!

USA-MICrystal Falls   NEW!

CZE-LPlavy

USA-MICadillac   NEW!

CZE-KAbertamy

USA-MIGrayling   NEW!

SUISt. Moritz

CZE-LJilemnice   NEW!

mehr



Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

GERGER-SNJohanngeorgenstadt

Bahnhof

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Bahnhofschanze:

K-Punkt: 20 m
Baujahr: 1908
Umbauten: 1923
Weitere Schanzen: nein
Status: abgerissen
Matten: nein
Verein: WSV 08 Johanngeorgenstadt

nach oben

Geschichte:

Die 1908 erbaute Schanze am Bahnhof war die erste permanente Skisprungschanze in Johanngeorgenstadt. Nach dem ersten Weltkrieg wurde die Schanze noch einmal rekonstruiert und unter dem Namen Hans-Heinz-Schanze am 30.12.1923 eröffnet. Sie wurde jedoch nur wenige Jahre betrieben, ehe 1928 im Schwefelbachtal am Standort der heutigen Erzgebirgsschanzen die neue Hans-Heinz-Schanze erbaut wurde - die damals größte Schanze Deutschlands.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com