Aktuelle Neuigkeiten:

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Alles Wissenswerte für den Olympia-Winter

Neue Sommerschanzen in Ironwood und Red Wing sollen bis 2019 gebaut werden

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Ein Rückblick

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

mehr



Letzte Updates:

23.11.2017

NOR-06Kongsberg

19.11.2017

POL-WWarszawa

POL-DSzklarska Poręba

POL-KSułkowice

09.11.2017

GER-BBBad Freienwalde

05.11.2017

FRA-VChamonix

GER-THOberschönau   NEW!

04.11.2017

KAZShchuchinsk

SUIZermatt

SUIHomberg   NEW!

GER-SNOybin

GER-SNEbersbach-Neugersdorf   NEW!

02.11.2017

UKRVorokhta

POL-DMiłków

30.10.2017

GEOBakuriani

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

GERGER-SNHohenstein-Ernstthal

Klausmühle

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Schanze an der Klausmühle:

K-Punkt: 15 m
Baujahr: 1932
Weitere Schanzen: nein
Status: abgerissen
Matten: nein
Verein: Skiclub Hohenstein

nach oben

Geschichte:

In Hohenstein-Ernstthal bei Chemnitz, wo seit 1934 der Große Preis von Deutschland im Motorradsport auf der Sachsenring-Rennstrecke ausgetragen wird, gab es einst zwei Schanzenanlagen.

Der Skiclub Hohenstein erbaut die Sprungschanze an der Klausmühle im Hainholz Anfang der 30er Jahre. Bis zum 2. Weltkrieg erfreute sich diese großer Beliebtheit.

nach oben

Karte:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com