Aktuelle Neuigkeiten:

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

Das Skisprungschanzen-Archiv erreicht 3000 Schanzenanlagen!

Neue Nachwuchsschanzen entstehen in China

Umbau der Średnia Krokiew in Zakopane abgeschlossen

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

17.05.2022

POL-SBielsko-Biała

SLOOtlica

09.05.2022

GER-THPiesau   NEW!

FRA-VMegève

GER-THGeraberg

27.04.2022

LATTalsi

LATTukums

25.04.2022

FIN-OLPudasjärvi

FIN-OLPudasjärvi   NEW!

13.04.2022

CZE-LHarrachov

CZE-LLomnice nad Popelkou

CZE-LHarrachov

CZE-HNáchod

CZE-HVelké Poříčí

CZE-HMachov

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

GERGER-SNHohenstein-Ernstthal

Klausmühle

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Schanze an der Klausmühle:

K-Punkt: 15 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1932
Status: abgerissen
Verein: Skiclub Hohenstein
Koordinaten: 50.793776, 12.687305 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

In Hohenstein-Ernstthal bei Chemnitz, wo seit 1934 der Große Preis von Deutschland im Motorradsport auf der Sachsenring-Rennstrecke ausgetragen wird, gab es einst zwei Schanzenanlagen.

Der Skiclub Hohenstein erbaut die Sprungschanze an der Klausmühle im Hainholz Anfang der 30er Jahre. Bis zum 2. Weltkrieg erfreute sich diese großer Beliebtheit.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2022
www.skisprungschanzen.com