Aktuelle Neuigkeiten:

Nach langer Bauzeit: Neuer Mega-Komplex in Shchuchinsk eröffnet

Zwei weitere Schanzen geschlossen: Skispringen in Harrachov vor dem Aus?

FIS Congress 2018: Neue Zukunftsperspektiven für den Nordischen Skisport

Planica 7 – Mehr als ein einfaches Finale

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Alles Wissenswerte für den Olympia-Winter

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

18.07.2018

SWETrollhättan

SWEUddevalla

POL-KKrynica-Zdrój

POL-KKrynica-Zdrój

POL-KRabka-Zdrój

ITARoccaraso

ITAPredazzo

ITAPellizzano

ITAMottarone

ITAGallio

SUIEinsiedeln

SUIZürich

ITAClaviere

ITABardonecchia

NOR-19Tromsø

mehr



Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

GERGER-SNGroßrückerswalde

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Karte | Kommentare

.

Hähnelbergschanze:

K-Punkt: 25 m
Männer Winter Schanzenrekord: 27,0 m
Baujahr: 1932
Umbauten: 1968, 1975
Weitere Schanzen: K10
Status: abgerissen
Matten: ja
Verein: SV Großrückerswalde

nach oben

Geschichte:

Am 14.02.1932 wurde im sächsischen Großrückerswalde die erste 18-Meter-Naturschanze eingeweiht.
1968 wurde dann die Hähnelbergschanze-K25 mit Stahlturm erbaut, zwei Jahre später die Pionierschanze K10. Schon 1972 wurden die Schanzen dann modernisiert und die Kinder- und Jugendspartakiade veranstaltet. 1975 erfolgte dann die Mattenbelegung. Die Pionierschanze wurde dann schon 1982 abgerissen und anschließend die größere Schanze erneut umgebaut, doch das mangelnde Interesse der Kinder am Skisprung und fehlende Übungsleiter führten dann zur Aufgabe der Schanze 1988. Anfang der 90er Jahre wurde die Hähnelbergschanze dann komplett abgerissen.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com