Aktuelle Neuigkeiten:

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 in vollem Gang!

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

16.07.2019

GER-BEBerlin

15.07.2019

NOR-06Vikersund

RUSSortavala

GER-NIAltenau

GER-NIAltenau

NOR-02Rælingen

FRA-UBeuil

SVKSielnica

14.07.2019

CZE-JNové Město na Moravě

13.07.2019

NOR-08Nordagutu

NOR-08Skien

NOR-12Voss

NOR-09Vegårshei

NOR-04Våler

JPN-15Shiozawa

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-SNGroßrückerswalde

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Karte | Kommentare

.

Hähnelbergschanze:

K-Punkt: 25 m
Männer Winter Schanzenrekord: 27,0 m
Weitere Schanzen: K10
Matten: ja
Baujahr: 1932
Umbauten: 1968, 1975
Status: abgerissen
Verein: SV Großrückerswalde

nach oben

Geschichte:

Am 14.02.1932 wurde im sächsischen Großrückerswalde die erste 18-Meter-Naturschanze eingeweiht.
1968 wurde dann die Hähnelbergschanze-K25 mit Stahlturm erbaut, zwei Jahre später die Pionierschanze K10. Schon 1972 wurden die Schanzen dann modernisiert und die Kinder- und Jugendspartakiade veranstaltet. 1975 erfolgte dann die Mattenbelegung. Die Pionierschanze wurde dann schon 1982 abgerissen und anschließend die größere Schanze erneut umgebaut, doch das mangelnde Interesse der Kinder am Skisprung und fehlende Übungsleiter führten dann zur Aufgabe der Schanze 1988. Anfang der 90er Jahre wurde die Hähnelbergschanze dann komplett abgerissen.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com