Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

29.11.2020

SWESundsvall

SLOSebenje

SLOVrhinka   NEW!

SLOMaribor   NEW!

SUILa Chaux-de-Fonds

SWEDala-Järna

SWECharlottenberg

SWEHärnösand

SWEBollnäs

SWEBollnäs

SWEBoden

SWEHällestad

SWEHofors

SWESöderala

SWEUppsala

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-SNEibau

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Kottmarschanze:

K-Punkt: 51 m
Männer Sommer Schanzenrekord: 60,0 m (Antonín Hájek CZE, 08.05.2005)
60,0 m (Lukas Havranek CZE, 20.05.2007)
Frauen Weitester Sprung: 57,0 m (Janine Drechsel GER, 14.08.2007)
Frauen Sommer Schanzenrekord: 54,5 m (Barbora Blažková CZE, 17.05.2015)
54,5 m (Jenny Noack GER, 08.05.2016)
Turmhöhe: 16,5 m
Koordinaten: 51.010894, 14.659347 Google Maps OpenStreetMap
K-Punkt: 28 m
Männer Sommer Schanzenrekord: 37,5 m (Sven Noack GER, 05.05.2005)
Frauen Sommer Schanzenrekord: 24,0 m (Klar Örtel GER, 31.05.2014)
Koordinaten: 51.011018, 14.659426 Google Maps OpenStreetMap
K-Punkt: 11 m
Koordinaten: 51.011337, 14.659187 Google Maps OpenStreetMap
Weitere Schanzen: K4
Matten: ja
Baujahr: 1968
Umbauten: 1973, 2004, 2014-2015
Status: in Betrieb
Verein: SC Kottmar
Koordinaten: 51.010894, 14.659347 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Auf dem auf dem 583 Meter hohen Kottmar nahe dem Eibauer Ortsteil Walddorf gab es bereits in den 1930er Jahren die erste Schanze. Von 1964 bis 1968 erbauten die Skifreunde vom Kottmar dann in 16.000 Arbeitsstunden einen völlig neuen Schanzenkomplex mit drei Schanzen. Das Weihespringen fand am 29. Dezember 1968 vor 4.500 Zuschauern statt. Edgar Berthold aus Neugersdorf, einer der Erbauer, machte den ersten Sprung. Es gewann sein Sportkammerad Lothar Pallmer, doch der Zweitplatzierte Peter Henke aus Sebnitz sprang mit 49 Metern den ersten Schanzenrekord.
1973 wurden die beiden größeren Schanzen mit Matten für den Sommerbetrieb ausgesattet. Seither findet alljährlich am Wochenende von Christi Himmelfahrt ein großes Mattenspringen mit ca. 200 Teilnehmern aus drei bis vier Ländern am Kottmar statt. Zu DDR-Zeiten nahmen (spätere) Skisprunlegenden wie Heinz Wosipiwo, Hans-Georg Aschenbach, Henry Glaß, Jens Weißflog, Jochen Danneberg, Holger Freitag und Matthias Buse teil. Zum 50-jährigen Jubiläum der Schanzenweihe gab es 2018 die 43. Auflage.
In ihrer über 50-jährigen Geschichte wurden die Kottmarschanzen fortlaufend gepflegt. 2001 wurde die K50,5 mit einer Keramikanlaufspur ausgestattet und 2004 wurden die Matten auf allen drei Schanzen erneuert. Mittlerweile ist die K51-Kottmarschanze 2014-2015 im Anlauf und am Schanzentisch modernisiert und mit einer Metallspur ausgestattet worden. Die beiden anderen Schanzen haben Metallspuren mit Keramik-Noppen erhalten. Außerdem wurde eine K4-Minischanze ergänzt.

nach oben

Schanzenrekorde K51 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K51 (Frauen):

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
2)   Ronald Rothe   schrieb am 13.11.2020 um 20:14:

Skispringen am Kottmar

Das Skispringen am Kottmar hat doch eine viel längere Tradition als erst von 1964 an. Die Sprungschanze wurde schon 1955 im "Ebersbacher Stadtanzeiger" erwähnt. Das Skispringen auf der Schanze hat eine Tradition aus den 20er oder 30er Jahren. Könnte man das Jahr denn hier nicht mit einfügen?

1)   Heiko Nitschke   schrieb am 13.04.2017 um 22:41:

Berichtigung/Änderung

Rekonstruktion der Kottmarschanze 2014 bis 2015 Anlaufturm und Schanzentisch.
Kontakt: Ski-Club Kottmar e.V. Auf dem Kottmar 2
02739 Kottmar OT Walddorf
Tel: 03586-387129
0172-5332012

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com