Aktuelle Neuigkeiten:

Nach langer Bauzeit: Neuer Mega-Komplex in Shchuchinsk eröffnet

Zwei weitere Schanzen geschlossen: Skispringen in Harrachov vor dem Aus?

FIS Congress 2018: Neue Zukunftsperspektiven für den Nordischen Skisport

Planica 7 – Mehr als ein einfaches Finale

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Alles Wissenswerte für den Olympia-Winter

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

18.07.2018

SWETrollhättan

SWEUddevalla

POL-KKrynica-Zdrój

POL-KKrynica-Zdrój

POL-KRabka-Zdrój

ITARoccaraso

ITAPredazzo

ITAPellizzano

ITAMottarone

ITAGallio

SUIEinsiedeln

SUIZürich

ITAClaviere

ITABardonecchia

NOR-19Tromsø

mehr



Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

GERGER-RPAdenau

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Nürburg-Schanze:

K-Punkt: 42 m
Baujahr: 1952

Sprungschanze an der Hohen Acht:

K-Punkt: 25 m
Männer Winter Schanzenrekord: 22,5 m (Karlheinz Buchholz BRD, 13.03.1955)
Baujahr: 1934
Weitere Schanzen: nein
Status: abgerissen
Matten: nein
Verein: TuWi Adenau

nach oben

Geschichte:

Im Spätherbst 1934 erbaute der Turn- und Winter- sport-Verein Adenau am Nordhang der 747 m hohen „Hohen Acht“ nahe des Nürburgrings die erste Sprungschanze der Vulkaneifel. Entwurf und Leitung hatte der eifrige Skijugendwart des Vereins Erhard Kummer. Die Schanze diente bis in die 80er Jahre der Förderung des Springer-Nach- wuchses der umliegenden Gemeinden, vor allem aus Jammelshofen. Traditionellerweise fand zum Auftakt der Sprungsaison jedes Jahr ein Sylvester- bzw. Neujahrsspringen statt.
1952 baute die Gemeinde Nürburg eine 42-Meter-Schanze, die am 11. Januar 1953 mit der Landes- meisterschaft eingeweiht wurde. Diese wurde jedoch nicht so lange betrieben.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com