Aktuelle Neuigkeiten:

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

17.01.2019

SUIWildhaus

16.01.2019

AUT-VBezau

15.01.2019

CAN-ONThunder Bay

POL-SIstebna

ITAPellizzano

14.01.2019

USA-MIIronwood

SLOČušperk

SLOPolje

13.01.2019

GER-THStützerbach   NEW!

GER-THStützerbach

NOR-04Rena

12.01.2019

AUT-TSeefeld

GER-THJena

SUIAttinghausen   NEW!

SUIAndermatt

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-NWGirkhausen

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Erikaschanze:

K-Punkt: 48 m
Männer Winter Schanzenrekord: 49,5 m (Uli Göpel BRD)
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1952
Jahr des Abbruchs: 1997
Status: außer Betrieb
Verein: SC Girkhausen

nach oben

Geschichte:

Im Sommer 1952 begann in Girkhausen man mit dem Bau einer Sprungschanze und am 21.12.1952 fand bei zahlreicher auswärtiger Beteiligung das erste Skispringen statt. Gleichzeitig wurde die Schanze auf den Namen „Erikaschanze“ getauft. Bis in die 80er Jahre wurde dort regelmäßig gesprungen, die letzten Sprünge fanden 1997 statt.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
1)   Bernd Lauber   schrieb am 09.02.2011 um 20:52:

Schanze

die Schanze in Girkhausen wurde bis 1997 be-
sprungen und sie ist eigentlich noch immer
sprung bereit wenn die nicht so zugewachsen
wäre Gruß

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com