Aktuelle Neuigkeiten:

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

13.11.2018

POL-DDuszniki-Zdrój

POL-DDuszniki-Zdrój

GER-BBBad Freienwalde

12.11.2018

GER-BYFüssen

11.11.2018

POL-RMielec   NEW!

AUT-TBreitenwang

AUT-TBreitenwang

10.11.2018

AUT-TStams

09.11.2018

AUT-TInnsbruck

08.11.2018

NOR-04Elverum

NOR-02Dal

SUIGoldau

AUT-TAbsam

07.11.2018

POL-RZagórz

AUT-TMayrhofen

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-NWBad Berleburg

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Kohlwaldschanze:

K-Punkt: 65 m
Baujahr: 1951
Weitere Schanzen: nein
Status: abgerissen
Matten: nein
Verein: VfL Bad Berleburg

nach oben

Geschichte:

Die erste Sprungschanze im nordrhein-westfälischen Bad Berleburg wurde 1936 unter dem neuen Vorsitzenden des Skiclubs Sauerland in Bad Berleburg Ernst Kaufmann zwischen dem kleinen und großen Höllscheid erbaut und nach der alpinen Olympiasiegerin von Garmisch-Partenkirchen und zigfachen Weltmeisterin Christl Cranz benannt.
Nach der Wiedergründung nach dem 2. Weltkrieg und der Fusion zum VfL Bad Berleburg wurden die Bärenschanze K25 und die große Kohlwaldschanze K65 errichtet. Letzere stand von 1951/52 bis Ende der 80er Jahre, einer der letzten Wettkämpfe waren die westdeutschen Meisterschaften 1985/86.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com