Aktuelle Neuigkeiten:

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

mehr



Letzte Updates:

18.09.2017

SUIKandersteg

16.09.2017

USA-WIWisconsin Rapids

08.09.2017

RUSChaykovskiy

07.09.2017

FIN-LLRovaniemi

05.09.2017

RUSYuzhno-Sakhalinsk

RUSSankt-Peterburg

RUSKudymkar

31.08.2017

SLOLjubno ob Savinji

28.08.2017

ITAPredazzo

23.08.2017

GER-BYOberstdorf

21.08.2017

SLOŽirovnica

15.08.2017

GER-SNKlingenthal

14.08.2017

GER-BYRastbüchl

POL-WWarszawa

CZE-LHarrachov

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

GERGER-NWBad Berleburg

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Kohlwaldschanze:

K-Punkt: 65 m
Baujahr: 1951
Weitere Schanzen: nein
Status: abgerissen
Matten: nein
Verein: VfL Bad Berleburg

nach oben

Geschichte:

Die erste Sprungschanze im nordrhein-westfälischen Bad Berleburg wurde 1936 unter dem neuen Vorsitzenden des Skiclubs Sauerland in Bad Berleburg Ernst Kaufmann zwischen dem kleinen und großen Höllscheid erbaut und nach der alpinen Olympiasiegerin von Garmisch-Partenkirchen und zigfachen Weltmeisterin Christl Cranz benannt.
Nach der Wiedergründung nach dem 2. Weltkrieg und der Fusion zum VfL Bad Berleburg wurden die Bärenschanze K25 und die große Kohlwaldschanze K65 errichtet. Letzere stand von 1951/52 bis Ende der 80er Jahre, einer der letzten Wettkämpfe waren die westdeutschen Meisterschaften 1985/86.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com