Aktuelle Neuigkeiten:

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 in vollem Gang!

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

16.07.2019

GER-BEBerlin

15.07.2019

NOR-06Vikersund

RUSSortavala

GER-NIAltenau

GER-NIAltenau

NOR-02Rælingen

FRA-UBeuil

SVKSielnica

14.07.2019

CZE-JNové Město na Moravě

13.07.2019

NOR-08Nordagutu

NOR-08Skien

NOR-12Voss

NOR-09Vegårshei

NOR-04Våler

JPN-15Shiozawa

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

GERGER-HENiederreifenberg

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Karte | Kommentare

.

Weilsbergschanze:

K-Punkt: 50 m
Männer Winter Schanzenrekord: 52,0 m (1971)
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1957
Umbauten: 1964
Jahr des Abbruchs: 1971
Status: abgerissen

nach oben

Geschichte:

Am Fuße des Weilsbergs, der mit 701 m über NN der vierthöchste Berg im Taunus ist, wurde im Örtchen Niederreifenberg im November 1957 eine Sprungschanze fertig gestellt, die mithilfe der US-Soldaten errichtet wurde. Bereits ein paar Jahre zuvor wurde dort eine provisorische Schanze errichtet, auf der Weiten bis 50 Meter gesprungen wurden, und so sollte die neue Weilsbergschanze mit ihrem 15 Meter hohen hölzernen Anlaufturm Sprünge auf 65 Meter ermöglichen. Letztendlich sprang man aber nur um die 40 Meter weit, konnte aber dennoch 1963 die hessischen Meisterschaften der nordischen Kombination austragen.
1964 wurden 50.000 DM investiert und die Schanze durch den Hessischen Skiverband renoviert. 1971 wurde ein neuer Schanzenrekord über 52 Meter aufgestellt, doch im selben Jahr stürzte ein 16-jähriger Springer schwer und wurde querschnittsgelähmt. Daraufhin wurde die Schanze aufgrund von Konstruktionsfehlern geschlossen und zurückgebaut.

Quellen: Wikipedia, philipp-ludwigs-erben.de

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com