Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

07.07.2020

FRA-MGérardmer

AUT-THippach   NEW!

AUT-TZell am Ziller   NEW!

06.07.2020

SWEFagersta

GER-BBGeltow

NOR-30Fetsund   NEW!

FRA-MGérardmer

05.07.2020

USA-VTHancock   NEW!

AUT-KTreffen am Ossiacher See   NEW!

AUT-KVillach

FRA-MLa Bresse

04.07.2020

AUT-KKlagenfurt

FRA-MLa Bresse

03.07.2020

GER-THSchirnrod

GER-SNBärenstein (Altenberg)

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-BYPfronten

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Kienbergschanze:

K-Punkt: 55 m
Weitere Schanzen: K30
Baujahr: 1919
Umbauten: 1934, 1964

Aggensteinschanze:

K-Punkt: 40 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen
Verein: SC Pfronten, SGW Pfronten

nach oben

Geschichte:

Der 1912 gegründete Skiclub Pfronten errichtete 1919 die Kienberg-Schanze unterhalb des Milchhäusles. 1934 wurde sie zur 60-Meter-Schanze ausgebaut und außerdem eine Jugendschanze ergänzt. 1964 wurde die Kienbergschanze wieder modernisiert und mit einem Kampfrichterturm ausgestattet.
Außerdem gab es in Pfronten auch noch die Aggenstein-Schanze. Auch die SG Weißbach Pfronten veranstaltete zeitweise Skisprungwettkämpfe.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com