Aktuelle Neuigkeiten:

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

Das Skisprungschanzen-Archiv erreicht 3000 Schanzenanlagen!

Neue Nachwuchsschanzen entstehen in China

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

27.09.2022

NOR-30Bærum

26.09.2022

FRA-VChamonix

SLOKranj

GER-STWippra

NOR-30Lommedalen

25.09.2022

USA-WIWashburn

AUT-STRamsau

NOR-50Trondheim

NOR-03Oslo

24.09.2022

USA-UTSalt Lake City

NOR-30Asker

23.09.2022

NOR-11Undheim   NEW!

NOR-34Stange   NEW!

NOR-30Sandvika

22.09.2022

FIN-LSJyväskylä   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-BYLam

Stierberg

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Stierbergschanze:

K-Punkt: 40 m
Weitere Schanzen: nein
Zuschauerkapazität: 2.500
Baujahr: 1987
Genutzt bis: 1992
Verein: SpVgg Lam, WSV Schmelz
Koordinaten: 49.21559, 13.04825 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die Stierbergschanze in Lam wurde zwischen 1984 und 1987 gebaut. Federführend hierbei war Sepp Mühlbauer, der Organisator, Ingenieur und Konstrukteur in Personalunion war. 1987 wurde die Schanze dann mit der Vereinsmeisterschaft des WSV Schmelz eröffnet. Nur fünf Jahre später fand bereits das letzte Springen statt.
Die Schanze wurde nicht mehr gepflegt und musste schließlich aufgrund von Einsturzgefahr abgerissen werden. Im Ort gab es zudem die Ostmarkschanze.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2022
www.skisprungschanzen.com